Schon wieder: Kuh flüchtet vor dem Metzger

Coburg - Im Landkreis Mühldorf hat eine Kuh besonderen Mut bewiesen: Kurz vor der Schlachtung riss sich das Tier los und flüchtete vor seinen Häschern. So ging die Verfolgungsjagd aus:  

Vorbild Yvonne: Wie die im vergangenen Sommer berühmt gewordene Kuh im Landkreis Mühldorf ist ein Rind unmittelbar vor der drohenden Schlachtung in Coburg ausgebüxt. Wie die Polizei am Dienstag mitteilte, riss das Tier aus und flüchtete in Richtung Güterbahnhof - verfolgt von Mitarbeitern des Schlachthofs.

Sie konnten jedoch nicht verhindern, dass die Kuh in das Flüsschen Itz sprang. Alle Versuche, das etwa 800 Kilo schwere Tier aus dem Wasser zu bergen, schlugen fehl. Schließlich wurde die Kuh von einem Polizisten mit einer Gewehrkugel getötet. Die Feuerwehr barg das tote Tier schließlich mit einer Seilwinde.

dpa

Rubriklistenbild: © Symbolbild (dpa)

Zurück zur Übersicht: Bayern

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentare

Ab dem 25.5.2018 gilt die Datenschutzgrundverordnung. Dazu haben wir unser Kommentarsystem geändert. Um kommentieren zu können, müssen Sie sich bei unserem Dienstleister DISQUS anmelden. Sollten Sie zuvor bereits ein Profil bei DISQUS angelegt haben, können Sie dieses weiter verwenden. Nutzer, die sich über den alten Portal-Login angemeldet haben, müssen sich bitte einmalig direkt bei DISQUS neu anmelden.

Live: Top-Artikel unserer Leser