Kunst-Plagiate: Urteil gefallen!

Traunstein - Er vertickte gefälschte Bilder von Picasso und Co. Am Freitag bekam der dreiste Kunsthändler nun vor dem Landgericht Traunstein das Urteil präsentiert. Wie es ausfiel:

Lesen Sie auch:

Weil er plumpe Fälschungen als Originale bekannter Künstler angeboten haben soll, ist ein Kunsthändler am Freitag in Traunstein zu einer Bewährungsstrafe von zwei Jahren verurteilt worden. Werke angeblich sehr bekannter Künstler wie Pablo Picasso und Marc Chagall hatte der Mann im Angebot - allesamt Kopien.

Einen ausführlichen Bericht lesen Sie auch auf ovb-online.de:

Nach Mitteilung des Landgerichts Traunstein ist der 64-Jährige daher des versuchten Betrugs in drei Fällen schuldig, davon in zwei Fällen in Tateinheit mit Urkundenfälschung. In erster Instanz war der Mann vom Amtsgericht Rosenheim zu drei Jahren Haft verurteilt worden. Doch sowohl der Angeklagte als auch die Staatsanwaltschaft hatten dagegen Berufung eingelegt.

dpa

Rubriklistenbild: © pa

Zurück zur Übersicht: Bayern

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentare

Ab dem 25.5.2018 gilt die Datenschutzgrundverordnung. Dazu haben wir unser Kommentarsystem geändert. Um kommentieren zu können, müssen Sie sich bei unserem Dienstleister DISQUS anmelden. Sollten Sie zuvor bereits ein Profil bei DISQUS angelegt haben, können Sie dieses weiter verwenden. Nutzer, die sich über den alten Portal-Login angemeldet haben, müssen sich bitte einmalig direkt bei DISQUS neu anmelden.

Live: Top-Artikel unserer Leser