Die kuriosesten Wiesn-Wetter-Ereignisse

+
Auch 2010 war's mitunter regnerisch

München - Das Wetter-Spektrum reichte in der über 100-jährigen Wiesn-Geschichte von winterlichen Minusgraden bis hin zu tropischen Sommertemperaturen. Hier einige kuriose Fakten.

Die Wetter-Prognose für 2011

Zur Wiesn kann das Wetter von Jahr zu Jahr sehr unterschiedlich sein. Das Spektrum reichte in der über 100-jährigen Geschichte von winterlichen Minusgraden bis hin zu tropischen Sommertemperaturen. Hier einige kuriose Fakten zum Wiesn-Wetter:

Dunkle Wolken über der Theresienwiese

Düstere Wolken über der Theresienwiese

2009: Bei dieser Wiesn regnet es an keinem einzigen Tag.

2008: Bibber-Alarm: In diesem Jahr hat es an keinem Wiesntag mehr als 20 Grad. Die Biergärten stehen leer.

2004: Weihnachtsstimmung: Das Wetter ist so greislig, dass auf der Wiesn zum ersten Mal auch Glühwein ausgeschenkt werden darf.

Hier geht's zum aktuellen Wetter

2002: Am 24. September trauen die Wiesn- Besucher ihren Augen kaum: Es schneit! Der Deutsche Wetterdienst (DWD) verzeichnet an diesem Tag den frühesten Schneefall seit 1931. Ausgerechnet während der Wiesn. Damit nicht genug: Am 25. und 29. September sinkt das Thermometer auf eisige 0,6 Grad. Das ist die niedrigste Wiesn-Temperatur der letzten 50 Jahre!

2001: Völlig andere Welt in diesem Jahr: Am 2. Oktober werden hochsommerliche 28 Grad gemessen.

2000: Hochwasser-Alarm! In der ersten Wiesn-Woche kommen in nur drei Tagen fast 100 Liter Regen pro Quadratmeter runter. So viel hat es auf der Wiesn zuvor nie geschüttet!

1993: Absoluter Hitzerekord auf der Wiesn: Am 22. September klettert das Thermometer auf tropische 30,2 Grad.

1974: Am 2. Oktober hat es nur frostige 7,2 Grad. Glücklich, wer an dem Tag einen Platz im Zelt ergattert hat …

Quelle: oktoberfest.bayern

Zurück zur Übersicht: Bayern

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentare

Ab dem 25.5.2018 gilt die Datenschutzgrundverordnung. Dazu haben wir unser Kommentarsystem geändert. Um kommentieren zu können, müssen Sie sich bei unserem Dienstleister DISQUS anmelden. Sollten Sie zuvor bereits ein Profil bei DISQUS angelegt haben, können Sie dieses weiter verwenden. Nutzer, die sich über den alten Portal-Login angemeldet haben, müssen sich bitte einmalig direkt bei DISQUS neu anmelden.

Live: Top-Artikel unserer Leser