Bitte deaktivieren Sie Ihren Ad-Blocker

Für die Finanzierung unseres journalistischen Angebots sind wir auf die Anzeigen unserer Werbepartner angewiesen.

Klicken Sie oben rechts in Ihren Browser auf den Button Ihres Ad-Blockers und deaktivieren Sie die Werbeblockierung für . Danach können Sie gratis weiterlesen.

Lesen Sie wie gewohnt mit aktiviertem Ad-Blocker auf
  • Jetzt für nur 0,99€ im ersten Monat testen
  • Unbegrenzter Zugang zu allen Berichten und Exklusiv-Artikeln
  • Lesen Sie nahezu werbefrei mit aktiviertem Ad-Blocker
  • Jederzeit kündbar

Sie haben das Produkt bereits gekauft und sehen dieses Banner trotzdem? Bitte aktualisieren Sie die Seite oder loggen sich aus und wieder ein.

Angekündigte Testzeiten erweitert

Testverpflichtung für Grenzpendler und Grenzgänger im Landkreis Altötting wieder in Kraft

Landkreis Altötting - Mit Inkrafttreten der Allgemeinverfügung „Testnachweis von Einreisenden“ müssen Grenzgänger und Grenzpendler seit dem 18.01.2021 in jeder Kalenderwoche, in der mindestens eine Einreise (unabhängig von der Aufenthaltsdauer) in den Landkreis Altötting erfolgt, mindestens einmal über ein ärztliches Zeugnis oder ein Testergebnis hinsichtlich des Nichtvorliegens einer Infektion mit dem Coronavirus SARS-CoV-2 verfügen und dieses auf Anforderung dem Landratsamt Altötting vorlegen.  

Die Pressemeldung im Wortlaut:

Grenzpendler sind Personen, die in der Bundesrepublik Deutschland ihren Wohnsitz haben und die sich zwingend notwendig zum Zweck ihrer Berufsausübung, ihres Studiums oder ihrer Ausbildung an ihre Berufsausübungs-, Studien- oder Ausbildungsstätte in einem Risikogebiet begeben und regelmäßig, mindestens einmal wöchentlich, an ihren Wohnsitz zurückkehren.

Grenzgänger sind Personen, die in einem Risikogebiet ihren Wohnsitz haben und die sich zwingend notwendig zum Zweck ihrer Berufsausübung, ihres Studiums oder ihrer Ausbildung in die Bundesrepublik Deutschland begeben und regelmäßig, mindestens einmal wöchentlich, an ihren Wohnsitz zurückkehren.

Wie bereits berichtet, wird für Grenzgänger und Grenzpendler, die in den Landkreis Altötting einreisen, daher wieder die Möglichkeit geschaffen, einen Corona-Abstrich durch die Firma Vitolus in Burghausen durchführen zu lassen. Beginnend ab dem 26.01.2021 wird jeweils am Dienstag: 14:30 Uhr – 20:30 Uhr, Mittwoch: 10:30 Uhr – 16:30 Uhr, Freitag: 14:30 Uhr – 20:30 Uhr sowie am Samstag: 10:30 Uhr – 16:30 Uhr getestet. Die Abstrichnahme erfolgt im Hallenbad der Stadt Burghausen (Franz-Alexander-Straße 25), täglich sind bis zu 350 Testungen möglich. Testtermine können ab sofort vorerst bis Ende Februar über das Anmeldetool auf https://www.vitolus.de/altoetting gebucht werden.

Wir weisen darauf hin, dass aufgrund erforderlicher Reihentestungen in Altenheimen und Gemeinschaftsunterkünften Testtermine in Burghausen ggf. kurzfristig abgesagt werden müssen.

Termine für Corona-Testungen im Testzentrum am Kreishallenbad in Neuötting können daneben weiterhin unter der Telefonnummer 08671/20111 vereinbart werden. Das Landratsamt bittet alle Grenzgänger und Grenzpendler jedoch dringend darum, ab dem 26.01. vorrangig das Testangebot der Firma Vitolus in Burghausen in Anspruch zu nehmen.

Pressemeldung des Landratsamt Altötting

Rubriklistenbild: © Ole Spata/dpa

Kommentare