Bitte deaktivieren Sie Ihren Ad-Blocker

Für die Finanzierung unseres journalistischen Angebots sind wir auf die Anzeigen unserer Werbepartner angewiesen.

Klicken Sie oben rechts in Ihren Browser auf den Button Ihres Ad-Blockers und deaktivieren Sie die Werbeblockierung für . Danach können Sie gratis weiterlesen.

Lesen Sie wie gewohnt mit aktiviertem Ad-Blocker auf
  • Jetzt für nur 0,99€ im ersten Monat testen
  • Unbegrenzter Zugang zu allen Berichten und Exklusiv-Artikeln
  • Lesen Sie nahezu werbefrei mit aktiviertem Ad-Blocker
  • Jederzeit kündbar

Sie haben das Produkt bereits gekauft und sehen dieses Banner trotzdem? Bitte aktualisieren Sie die Seite oder loggen sich aus und wieder ein.

Polizeieinsatz Donnerstag Abend in Burghausen

Mit drei Promille vom E-Bike gefallen und dann auch noch aggressiv gegen die Polizisten

Alkoholtest bei Polizeikontrolle.
+
Der Pedelec-Fahrer (Symbolbild) hatte beinahe 3 Promille Alkohol im Blut.

Ein E-Bike-Fahrer aus Emmerting übertrieb es am Donnerstag gewaltig, als er volltrunken fuhr, dann stürzte und später sogar auf die Polisten losging.

Burghausen - Am Donnerstag (14. Oktober) kam die Polizei gegen 20.30 Uhr zu einem Fahrrad-Unfall.

Bei Eintreffen der Streife gab der 28-Jährige mehrmals widersprüchliche Sachverhalte zum Sturz an. Außerdem roch er stark nach Alkohol. Ein freiwillig durchgeführter Alkotest ergab einen Wert von fast 3 Promille. Daraufhin wurde eine Blutentnahme in Krankenhaus angeordnet.

Da der Betrunkene während der Anzeigenaufnahme zunehmend aggressiver wurde, nahm ihm die Polizei der Schlüssel seines E-Bikes ab. Es entstand ein Sachschaden im Wert von etwa 50 Euro. Der 28-Jährige wurde bei dem Sturz leicht verletzt.

Kommentare