1. rosenheim24-de
  2. Bayern
  3. Landkreis Altötting

Lidl-Neubau an der Braumeisterstraße in Neuötting: Das gibt es neues

Erstellt:

Von: Heinz Seutter

Kommentare

Der Lidl-Supermarkt an der Braumeisterstraße im Gewerbegebiet Simbacher Straße. Er soll abgerissen und durch einen Neubau mit mehr Verkaufsfläche ersetzt werden.
Der ehemalige Lidl-Supermarkt an der Braumeisterstraße im Gewerbegebiet Simbacher Straße. (Archivbild) Er wurde abgerissen und wird nun durch einen Neubau mit mehr Verkaufsfläche ersetzt. © hs

Bereits im September 2021 hatte der Stadtrat von Neuötting mit einer Änderung des Bebauungsplans für das Gewerbegebiet Simbacher Straße den Weg für den Neubau der Lidl-Filiale an der Braumeisterstraße frei gemacht. Nun haben wir uns erkundigt, wie der aktuelle Stand der Dinge ist.

Neuötting - „Lidl entwickelt sein gesamtes Filialportfolio qualitativ und quantitativ weiter. Auch in Neuötting möchten wir unseren Kunden eine neue und moderne Filiale mit attraktiven Einkaufsbedingungen bieten. Daher ersetzen wir die vorherige Filiale an der Braumeisterstraße durch einen zukunftsfähigen Neubau“, berichtet auf Nachfrage unserer Redaktion Axel-Sebastian Stögbauer, Immobilienleiter der Lidl-Regionalgesellschaft Straubing, „Mit den Abrissarbeiten der alten Filiale haben wir bereits in dieser Woche begonnen. Diese werden voraussichtlich bis Ende Oktober diesen Jahres andauern, sodass wir planen die Filiale im November zu eröffnen.“

„Die neue Filiale wird über ein modernes Erscheinungsbild mit einem Pultdach und einer großen Glasfront verfügen, wodurch viel Tageslicht in die Verkaufsräume fällt. Mit einer Verkaufsfläche von 1.450 Quadratmetern wird das neue Gebäude im Vergleich zur vorherigen Filiale mit rund 1.100 Quadratmetern mehr Platz für das vielfältige Warenangebot und dessen ansprechenden Präsentation bieten. Ebenso wird die neue Filiale über breitere Gänge verfügen, um ein angenehmes Einkaufserlebnis zu ermöglichen“, fährt Stögbauer fort, „Der Neubau wird mit besonders umweltfreundlicher Technik ausgestattet und in ökologischer Bauweise errichtet, sodass der Bau dem KfW 55 Standard entspricht.“ - „Für energiesparende Gebäude gibt es einen Orientierungs­maßstab: das Effizienz­haus“, wie die KfW-Bank wiederum in ihrem Internet-Auftritt erläutert. „Die Kenn­zahl eines Effizienz­hauses gibt an, wie energie­ffizient ein Gebäude im Vergleich zu einem Referenz­gebäude ist.“

Lidl-Neubau an der Braumeisterstraße in Neuötting: Neubau soll bis November stehen

„Die Filiale wird mit einem integralen Anlagensystem zur energieeffizienten Steuerung der Kühlmöbel und Klimatisierung ausgestattet, wodurch keine fossilen Brennstoffe mehr für den Neubau benötigt werden. Zudem wird die Filiale über eine Betonkerntemperierung verfügen, sodass über die im Boden verlegten Leitungen im Sommer die Kühlung und im Winter die Beheizung der Filiale erfolgt“, so Stögbauer weiter, „In dem Neubau kommt darüber hinaus energiesparende LED-Beleuchtung zum Einsatz, mit der wir pro Jahr bis zu 42.000 Kilowattstunden Strom und rund 17 Tonnen Kohlenstoffdioxidausstoß im Vergleich zur herkömmlichen Beleuchtung einsparen. Ebenfalls planen wir, eine Photovoltaikanlage auf dem Dach des Gebäudes zu installieren. Der so erzeugte Strom kann beispielsweise für Ladestationen von E-Autos genutzt werden, die auf dem Parkplatz installiert werden.“

Mit einer Änderung des Bebauungsplans für das Gewerbegebiet Simbacher Straße hatte der Stadtrat von Neuötting im September 2021 den Weg frei für Abriss und Neubau des Lidl-Supermarktes an der Braumeisterstraße gemacht. Außerdem wurde, im Rahmen der Bebauungsplan-Änderung, auch die Baugrenze auf dem Grundstück der Firma Wiesmüller an der Simbacher Straße so angepasst werden, das dieser die Errichtung einer weiteren Halle ermöglicht wird.

hs

Auch interessant

Kommentare