Bitte deaktivieren Sie Ihren Ad-Blocker

Für die Finanzierung unseres journalistischen Angebots sind wir auf die Anzeigen unserer Werbepartner angewiesen.

Klicken Sie oben rechts in Ihren Browser auf den Button Ihres Ad-Blockers und deaktivieren Sie die Werbeblockierung für . Danach können Sie gratis weiterlesen.

Lesen Sie wie gewohnt mit aktiviertem Ad-Blocker auf
  • Jetzt für nur 0,99€ im ersten Monat testen
  • Unbegrenzter Zugang zu allen Berichten und Exklusiv-Artikeln
  • Lesen Sie nahezu werbefrei mit aktiviertem Ad-Blocker
  • Jederzeit kündbar

Sie haben das Produkt bereits gekauft und sehen dieses Banner trotzdem? Bitte aktualisieren Sie die Seite oder loggen sich aus und wieder ein.

„Führerschein zu Hause vergessen“

Mühldorfer Polizei erwischt junge Burghauserin (20) beim Fahren ohne Fahrerlaubnis

In Mühldorf hat die Polizei am Sonntagabend (30. Januar) eine junge Burghauserin (20) für eine Verkehrskontrolle angehalten. Schnell stellte sich heraus, dass die Fahrerin noch nie im Besitz einer Fahrerlaubnis war.

Die Pressemitteilung im Wortlaut

Mühldorf - Am Sonntagabend (30. Januar) wurde eine 20-jährige Burghauserin in einem Auto im Stadtgebiet einer Verkehrskontrolle unterzogen. Bei der Kontrolle durch die Beamten der Polizeiinspektion Mühldorf konnte die junge Frau keine Fahrerlaubnis vorweisen. Viel mehr gab sie an, ihren Führerschein zu Hause vergessen zu haben.

Einer Überprüfung vor Ort durch die Polizisten hielt dieser Aussage jedoch nicht stand: Der Burghauserin wurde noch nie eine Fahrerlaubnis erteilt. Nach der Konfrontation mit dieser Feststellung zeigte sich die 20-Jährige geständig. Sie erwartet nun eine Anzeige, auch ergeht umgehend eine Mitteilung an die zuständige Führerscheinstelle.

Auch gegen den Halter des Fahrzeugs wurde ein Ermittlungsverfahren wegen Ermächtigung als Halter zum Fahren ohne Fahrerlaubnis eingeleitet.

Pressemitteilung der Polizeiinspektion Mühldorf

Rubriklistenbild: © Patrick Seeger/dpa