Im Landkreis Erding

Student (20) übersieht teuren Geländewagen beim Abbiegen - Autos krachen zusammen

Am 27. April ereignete sich im Landkreis Erding ein schwerer Verkehrsunfall. Zwei Fahrzeuge krachten zusammen. Die beiden Fahrer (20, 50) wurden dabei verletzt. Es entstand ein hoher Sachschaden.

Pressemitteilung der Polizei im Wortlaut:

Sankt Wolfgang - Am 27. April, gegen 15.30 Uhr, wollte ein 20-jähriger Student auf der B15 zwischen Klein- und Großschwindau auf Höhe Öd mit seinem BMW i3 nach links abbiegen und übersah hierbei den 50-jährigen Fahrer eines hochwertigen Geländewagens, so dass es zum Zusammenprall kam.

Da die Beifahrertür des Autos des 20-Jährigen klemmte, musste dessen Beifahrerin durch die eingesetzten Feuerwehren Sankt Wolfgang und Dorfen über die Fahrertür geborgen werden. Auch musste die Fahrbahn kurzfristig durch die Feuerwehr komplett gesperrt werden. Die beiden Fahrer und die Beifahrerin des Autofahrers blieben jeweils leicht verletzt und wurden durch den Rettungsdienst in ein Krankenhaus verbracht.

An beiden Fahrzeugen entstand erheblicher Sachschaden. Beide Fahrzeuge mussten abgeschleppt werden. Die Sachschadenshöhe wird vorerst auf über 100.000 Euro geschätzt.

Pressemitteilung der Polizeiinspektion Dorfen

Rubriklistenbild: © Friso Gentsch

Kommentare