Bitte deaktivieren Sie Ihren Ad-Blocker

Für die Finanzierung unseres journalistischen Angebots sind wir auf die Anzeigen unserer Werbepartner angewiesen.

Klicken Sie oben rechts in Ihren Browser auf den Button Ihres Ad-Blockers und deaktivieren Sie die Werbeblockierung für . Danach können Sie gratis weiterlesen.

Lesen Sie wie gewohnt mit aktiviertem Ad-Blocker auf
  • Jetzt für nur 0,99€ im ersten Monat testen
  • Unbegrenzter Zugang zu allen Berichten und Exklusiv-Artikeln
  • Lesen Sie nahezu werbefrei mit aktiviertem Ad-Blocker
  • Jederzeit kündbar

Sie haben das Produkt bereits gekauft und sehen dieses Banner trotzdem? Bitte aktualisieren Sie die Seite oder loggen sich aus und wieder ein.

Schlagring, Springmesser und mehr

Verbotene Waffen im Gepäck: Grenzpolizei stoppt Rotlichtpärchen bei Marktl

Die Grenzpolizei Burghausen stellte mehrere verbotene Waffen sicher.
+
Die Grenzpolizei Burghausen stellte mehrere verbotene Waffen sicher.

Am Freitag stoppte die Grenzpolizei Burghausen ein Rotlichtpärchen, das mehrere illegale Waffen mit sich führte. Prompt folgte die Anzeige.

Die Mitteilung der Polizei im Wortlaut:

Marktl - Freitag (23. Juli) kurz nach Mitternacht erweckte ein schwerer BMW mit bulgarischem Kennzeichen an der B12 bei Marktl das Interesse der Burghauser Grenzpolizisten. Im Auto befand sich ein Pärchen auf dem Rückweg von einem zweiwöchigen „Arbeitsaufenthalt“ von Mannheim nach Bulgarien.

Die 25-jährige Frau hatte dort als Prostituierte gearbeitet. Ihr Begleiter, ein 26-jähriger Bulgare, gab ihr dabei offensichtlich Begleitschutz. Zumindest legten die im Frontbereich des BMW von den Polizisten gefundenen verbotenen Waffen (Schlagring, Springmesser, Teleskopschlagstock und Elektroschocker) diesen Schluss nahe. Nach Rücksprache mit der Staatsanwaltschaft musste der Bulgare eine Sicherheitsleistung in bar für kommende Verfahrenskosten hinterlegen. Die Burghauser Fahnder stellten die Waffen sicher und erstatteten Anzeige wegen Vergehen gegen das Waffengesetz.

Pressebericht Grenzpolizeistation Burghausen

Kommentare