Bitte deaktivieren Sie Ihren Ad-Blocker

Für die Finanzierung unseres journalistischen Angebots sind wir auf die Anzeigen unserer Werbepartner angewiesen.

Klicken Sie oben rechts in Ihren Browser auf den Button Ihres Ad-Blockers und deaktivieren Sie die Werbeblockierung für . Danach können Sie gratis weiterlesen.

Lesen Sie wie gewohnt mit aktiviertem Ad-Blocker auf
  • Jetzt für nur 0,99€ im ersten Monat testen
  • Unbegrenzter Zugang zu allen Berichten und Exklusiv-Artikeln
  • Lesen Sie nahezu werbefrei mit aktiviertem Ad-Blocker
  • Jederzeit kündbar

Sie haben das Produkt bereits gekauft und sehen dieses Banner trotzdem? Bitte aktualisieren Sie die Seite oder loggen sich aus und wieder ein.

Verkehrsunfall - Erkrankung unfallursächlich

Mann (65) verliert die Kontrolle über sein Auto - Sachschaden liegt bei etwa 12.000 Euro

Burgkirchen an der Alz - Ein 65-Jähriger verlor am Donnerstag (30. Juli) aufgrund einer Erkrankung die Kontrolle über seinen Wagen und durchbrach dabei Warnbanken einer Baustelle.

Die Meldung im Wortlaut:

Am Donnerstag, 30. Juli, gegen 13. Uhr, befuhr ein 65-Jähriger aus Burghausen mit seinem Audi die B20 von Burgkirchen in Richtung Burghausen. Diese ist für mehrere Wochen zwischen der Abzweigung nach Pirach und dem Kreisverkehr in Burghausen aufgrund von Belagsarbeiten gesperrt. Kurz vor der Absperrung verlor der 65-Jährige aufgrund einer Erkrankung die Kontrolle über sein Fahrzeug, durchbrach die Warnbaken und fuhr auf dem abgeschliffenen Asphalt im Baustellenbereich weiter.

Nach etwa 1.000 Meter durchfuhr er erneut eine Reihe von Warnbaken und kam an einer dort befindlichen hohen Fräskante im Asphalt zum Stehen. Der entstandene Schaden beläuft sich auf etwa 12.000 Euro. Glücklicherweise verletzte sich der Mann bei dem Unfall nur leicht und wurde mit dem Rettungswagen in eine Kreisklinik verbracht.

Pressemeldung der Polizeiinspektion Burgkirchen an der Alz.

Rubriklistenbild: © dpa (Symbolbild)

Kommentare