Bitte deaktivieren Sie Ihren Ad-Blocker

Für die Finanzierung unseres journalistischen Angebots sind wir auf die Anzeigen unserer Werbepartner angewiesen.

Klicken Sie oben rechts in Ihren Browser auf den Button Ihres Ad-Blockers und deaktivieren Sie die Werbeblockierung für . Danach können Sie gratis weiterlesen.

Lesen Sie wie gewohnt mit aktiviertem Ad-Blocker auf
  • Jetzt für nur 0,99€ im ersten Monat testen
  • Unbegrenzter Zugang zu allen Berichten und Exklusiv-Artikeln
  • Lesen Sie nahezu werbefrei mit aktiviertem Ad-Blocker
  • Jederzeit kündbar

Sie haben das Produkt bereits gekauft und sehen dieses Banner trotzdem? Bitte aktualisieren Sie die Seite oder loggen sich aus und wieder ein.

„Bleibt weg vom Innkanal!“

Jugendliche treffen sich an unterem Betonabsatz von Innkanal - Wasserwacht Töging mit eindringlicher Warnung

Am Dienstagnachmittag (3. August) wurden Jugendliche dabei beobachtet, wie sie sich auf dem unteren Betonabsatz des Innkanals und unter der Höchfeldener Brücke bei Töging trafen. Warum das lebensgefährlich sein kann, erklärt die Wasserwacht.

Laut den Ehrenamtlern hatte eine besorgte Einheimische auf die Jugendlichen aufmerksam gemacht. Daraufhin sei der Einsatzleiter der Töginger Wasserwacht sofort ausgerückt, um die Lage zu klären.

Die Jugendlichen hätten aber zu diesem Zeitpunkt den gefährlichen Bereich bereits verlassen gehabt. Ein Radfahrer sei bereits eingeschritten gewesen und habe mit den Jugendlichen gesprochen. Der „Berme“ genannte Betonabsatz unmittelbar am Wasser „ist oft schlammig und nass“, so die Wasserwacht Töging. „Ein falscher Schritt genügt und der Sturz ins Wasser ist vorprogrammiert.“

Einmal in den Innkanal gefallen, gelingt eine Rettung aus eigener Hand meist selten. Die Wasserwacht Töging beendet die Stellungnahme mit eindringlichen Worten: „Der Innkanal ist Werksgelände. Das Betreten ist absolut verboten. Seid vorsichtig!“

Die Wasserwacht ist eine Gemeinschaft des Deutschen Roten Kreuzes (DRK). Gut 140.000 Mitglieder deutschlandweit sind ehrenamtlich für die Organisation tätig.

fgr/Wasserwacht Töging

Rubriklistenbild: © Screenshot Facebook/Wasserwacht Töging

Kommentare