In Garching, Tüßling und Mehring

Wintereinbruch führt zu mehreren Unfällen im Landkreis Altötting am Mittwoch

Am 7. April kam es im Bereich der Polizeiinspektion Altötting zu mehreren Unfällen, welche in direktem Zusammenhang mit dem neuerlichen Schneefall standen.

Die Pressemeldung im Wortlaut:

Landkreis Altötting/Garching- Ein 58-jähriger Pkw-Fahrer aus Gangkofen befuhr um 6.34 Uhr die Kreisstraße AÖ18 in südliche Richtung. An der Kaindlstraße wollte er nach rechts abbiegen, passte seine Geschwindigkeit der Schneeglätte nicht an und rutschte gegen einen, in der Einmündung wartenden, Lkw eines 50-jähringen Engelsbergers. Dessen Lkw wurde durch den Zusammenstoß an der linken Fahrzeugseite beschädigt. Der Sachschaden betrug geschätzte 5.000 Euro. Der Pkw des Unfallverursachers musste abgeschleppt werden. Die Schadenshöhe wurde auf 3.000 Euro geschätzt.

Auch in Tüßling kam es zu einem Verkehrsunfall Eine 18-jährige Teisingerin befuhr gegen 7 Uhr die Kreisstraße AÖ6 von Unterneukirchen in Richtung Tüßling mit ihrem Auto. Dieser geriet kurz nach der Abzweigung in Richtung Kiefering ins Rutschen und er touchierte die dortige Leitplanke. Am Fahrzeug der Teisingerin entstand ein Sachschaden von etwa 4.000 Euro. Die Leitplanke blieb augenscheinlich unbeschädigt.

Abends, um 22.38 Uhr war eine 41-jährige Mehringerin mit ihrem Toyota auf der Staatsstraße 2108 von Mehring in Richtung Altötting unterwegs. Aufgrund Schneeglätte kam ihr Pkw auf Höhe der Alzbrücke ins Schleudern und rutschte in den Gegenverkehr. Ihr kam ein 40-jähriger Altöttinger in seinem Audi entgegen. Es kam zu einem Frontalzusammenstoß zwischen den beiden Fahrzeugen. Glück hatten die beiden Fahrzeuglenker. Beide erlitten lediglich leichte Verletzungen, wurden aber vorsorglich im Krankenhaus Altötting untersucht.

Bei den Autos entstand ein wirtschaftlicher Totalschaden und sie mussten abgeschleppt werden. Der Gesamtschaden beläuft sich auf geschätzte 18.000 Euro. Die Feuerwehren Mehring und Emmerting waren mit insgesamt 5 Fahrzeugen und 31 Mann zur Absicherung der Unfallstelle und Verkehrslenkung vor Ort. Die Staatsstraße musste zwischenzeitlich vollständig gesperrt werden.

Pressemeldung Polizeiinspektion Altötting

Rubriklistenbild: © dpa

Kommentare