Spaziergänger schlagen Alarm

In Saalach liegende „Gasflasche“ sorgt für Feuerwehreinsatz

Ainring - Alarm bei der Ainringer Feuerwehr am Sonntagnachmittag: Wie Passanten meldeten, liege in der Saalach eine große Gasflasche. Bei der Nachschau vor Ort konnte glücklicherweise rasch Entwarnung gegeben werden.

Eine große „Gasflasche“ sorgte am Sonntag gegen 15.15 Uhr für einen größeren Einsatz der Feuerwehr Ainring. Spaziergänger, die im Bereich Saalachau unterwegs waren, bemerkten die Flasche im Uferbereich der Saalach. Umgehend alarmierten die Passanten die Integrierte Leitstelle Traunstein, welche wiederum die Ainringer Feuerwehr benachrichtigte. Nur kurze Zeit später trafen die ersten Einsatzkräfte vor Ort ein.

Am Einsatzort konnte nach der Erkundung der Lage ausgeschlossen werden, das von dieser Flasche weitere Gefahr für Anwohner und Einsatzkräfte ausgeht, wie die Feuerwehr Ainring auf ihrer Facebook-Seite berichtet: „Es handelte sich um ein gefüllte Sauerstoffflasche, die womöglich auf Grund eines Hochwasser im August von einer Baustelle abgetrieben wurde“.

Die Einsatzkräfte der Feuerwehr Ainring bargen die Flasche aus dem Wasser und transportierten diese ab. Im Einsatz standen 18 Einsatzkräfte mit Einsatzleitwagen, ein Hilfeleistungslöschfahrzeug sowie ein Mannschaftsfahrzeug und ein Rettungsboot. Der Einsatz dauerte circa eine Stunde.

Rubriklistenbild: © Freiwillige Feuerwehr Ainring

Kommentare