Bitte deaktivieren Sie Ihren Ad-Blocker

Für die Finanzierung unseres journalistischen Angebots sind wir auf die Anzeigen unserer Werbepartner angewiesen.

Klicken Sie oben rechts in Ihren Browser auf den Button Ihres Ad-Blockers und deaktivieren Sie die Werbeblockierung für . Danach können Sie gratis weiterlesen.

Lesen Sie wie gewohnt mit aktiviertem Ad-Blocker auf
  • Jetzt für nur 0,99€ im ersten Monat testen
  • Unbegrenzter Zugang zu allen Berichten und Exklusiv-Artikeln
  • Lesen Sie nahezu werbefrei mit aktiviertem Ad-Blocker
  • Jederzeit kündbar

Sie haben das Produkt bereits gekauft und sehen dieses Banner trotzdem? Bitte aktualisieren Sie die Seite oder loggen sich aus und wieder ein.

Polizei ermittelt in Bad Reichenhall

Windhund beißt Buben (11) in den Unterarm - Besitzerin flüchtet

Bad Reichenhall - Am Sonntagnachmittag schnappte ein größerer Windhund beim Vorbeigehen nach dem Unterarm eines Jungen. Die Polizei bittet um Hinweise zur Hundehalterin.

Der Pressebericht im Wortlaut:

Ein Zwischenfall mit einem Windhund ereignete sich am Sonntag (14. Februar) gegen 15.30 Uhr in Bad Reichenhall hinter der Rupertustherme. Ein 11-jähriger Junge ging dort mit seinem Freund. Beide schoben ihre Roller in Richtung Skaterplatz. In der Gegenrichtung ging eine ca. 60-jährige Frau, welche einen großen und einen kleinen Windhund an der Leine führte.

Als die Beteiligen aneinander vorbeigingen, schnappte der größere Windhund nach dem Unterarm des 11-Jährigen. Der Junge war gleich erschrocken und sprang ein Stück zur Seite. Die Hundehalterin ging aber nach Angaben des Kindes einfach weiter ohne sich um ihn zu kümmern. Die Eltern des Kindes informierten die Polizei. Der Junge wurde glücklicherweise, dank der Kleidung, nur leicht verletzt.

Zur Klärung des Sachverhalts wird um Hinweise zu der Hundehalterin gebeten bzw. diese ersucht sich bei der PI Bad Reichenhall unter Telefonnummer 08651/9700 zu melden.

Pressebericht der Polizeiinspektion Bad Reichenhall

Rubriklistenbild: © Jens Wolf/dpa

Kommentare