Bitte deaktivieren Sie Ihren Ad-Blocker

Für die Finanzierung unseres journalistischen Angebots sind wir auf die Anzeigen unserer Werbepartner angewiesen.

Klicken Sie oben rechts in Ihren Browser auf den Button Ihres Ad-Blockers und deaktivieren Sie die Werbeblockierung für . Danach können Sie gratis weiterlesen.

Lesen Sie wie gewohnt mit aktiviertem Ad-Blocker auf
  • Jetzt für nur 0,99€ im ersten Monat testen
  • Unbegrenzter Zugang zu allen Berichten und Exklusiv-Artikeln
  • Lesen Sie nahezu werbefrei mit aktiviertem Ad-Blocker
  • Jederzeit kündbar

Sie haben das Produkt bereits gekauft und sehen dieses Banner trotzdem? Bitte aktualisieren Sie die Seite oder loggen sich aus und wieder ein.

Kontrollen der Grenzpolizei Piding auf der A8

Butterflymesser, Drogenfahrt und Schlagringe im Reisegepäck

Bei Kontrollen der Grenzpolizei Piding am Donnerstagnachmittag (24. November) fanden die Beamten ein Butterflymesser, sowie drei Schlagringe. Außerdem erwischten sie eine Person, die unter Drogeneinfluss unterwegs war.

Die Meldung im Wortlaut:

Piding - Im Rahmen des Fortbildungsprogramms für bayerische Polizeibeamte führte das Polizeifortbildungsinstitut Ainring in Zusammenarbeit mit der Grenzpolizei Piding am Donnerstagnachmittag (24. November) eine Kontrollstelle auf der A8, Fahrtrichtung Salzburg, durch.

Unerlaubtes „Butterflymesser“

Gegen 13.45 Uhr kontrollierte sie dabei einen Kleintransporter mit französischer Zulassung. Dabei wurden sie beim Fahrer fündig und stellten ein im Bundesgebiet unerlaubtesButterflymesser“ sicher. Den 36 jährigen rumänischen Staatsangehörigen erwartet nun ein Ermittlungsverfahren wegen eines Verstoßes gegen das Waffengesetz. Im Anschluss an die Anzeigenaufnahme konnte er seine Reise fortsetzen.

Unter Drogeneinfluss unterwegs

Nur etwa eine Stunde später waren die Beamten wieder erfolgreich. Bei der Kontrolle eines slowakischen Autos deutete das Verhalten des Fahrers auf möglichen Drogenkonsum hin. Ein daraufhin vor Ort durchgeführter Drogenvortest verlief positiv. Dies hatte zwangläufig eine Blutentnahme im Klinikum Bad Reichenhall zur Feststellung seiner Fahrtauglichkeit zur Folge. Auch er konnte im Anschluss an die Sachbearbeitung seine Reise, allerdings mit einem Ersatzfahrer, fortsetzen.

Drei Schlagringe im Gepäck

Einen weiteren Verstoß gegen das Waffengesetz stellte eine weitere Streife der Grenzpolizei Piding gegen 15.10 Uhr fest. Bei der Kontrolle - kurz vor dem Grenzübertritt nach Österreich (Autobahn) - eines Autos mit Schweizer Zulassung wurden drei Schlagringe im Reisegepäck des Fahrers aufgefunden. Die verbotenen Schlagringe wurden sichergestellt, der Besitzer angezeigt.

Pressemitteilung Grenzpolizeiinspektion Piding

Rubriklistenbild: © Grenzpolizei Raubling

Kommentare