Auch Mund-Nasen-Bedeckung konnte Alkoholgeruch nicht kaschieren

Siegsdorferin (42) kracht betrunken in Streufahrzeug bei Teisendorf

Zu einem Unfall kam es am Abend des 12. Januars bei Teisendorf. Eine Siegsdorferin krachte in das Heck eines Streufahrzeuges. Auch die getragene Mund-Nasen-Bedeckung konnte den deutlichen Alkoholgeruch bei der Autofahrerin nicht kaschieren.

Die Mitteilung im Wortlaut:

Teisendorf - Während des regen Schneetreibens am Dienstagabend befuhr ein 58-jähriger Teisendorfer mit seinem Streufahrzeug die Teisendorfer Straße im Achthal. An der Einmündung zur Sonnenstraße wollte er gegen 18.30 Uhr nach rechts abbiegen. Dies übersah eine 42-jährige Siegsdorferin mit ihrem Auto und fuhr in das Heck des Streufahrzeuges.

Beide Fahrer blieben glücklicherweise unverletzt. Der Sachschaden wird auf circa 7000 Euro geschätzt. Der Pkw der Unfallverursacherin war nicht mehr fahrbereit. Bei der Unfallverursacherin konnte Alkoholgeruch wahrgenommen werden, welcher trotz der getragenen Mund-Nasen-Bedeckung nicht kaschiert werden konnte. Ein durchgeführter Atemalkoholtest ergab einen Wert von über ein Promille.

Die Folge waren die Sicherstellung des Führerscheines, eine Blutentnahme zur Feststellung des Alkoholgehalts und die Einleitung eines Strafverfahrens wegen Gefährdung des Straßenverkehrs.

Die Teisendorfer Straße war während der Unfallaufnahme für rund eine Stunde nur erschwert passierbar. Die Feuerwehren aus Neukirchen am Teisenberg und Oberteisendorf regelten den Verkehr und stellten den Brandschutz sicher.

Pressemitteilung Polizeiinspektion Freilassing

Rubriklistenbild: © Uli Deck

Kommentare