Bitte deaktivieren Sie Ihren Ad-Blocker

Für die Finanzierung unseres journalistischen Angebots sind wir auf die Anzeigen unserer Werbepartner angewiesen.

Klicken Sie oben rechts in Ihren Browser auf den Button Ihres Ad-Blockers und deaktivieren Sie die Werbeblockierung für . Danach können Sie gratis weiterlesen.

Lesen Sie wie gewohnt mit aktiviertem Ad-Blocker auf
  • Jetzt für nur 0,99€ im ersten Monat testen
  • Unbegrenzter Zugang zu allen Berichten und Exklusiv-Artikeln
  • Lesen Sie nahezu werbefrei mit aktiviertem Ad-Blocker
  • Jederzeit kündbar

Sie haben das Produkt bereits gekauft und sehen dieses Banner trotzdem? Bitte aktualisieren Sie die Seite oder loggen sich aus und wieder ein.

Polizei mit Details zum Horror-Crash bei Pastetten

Erdinger (61) verbrennt im Fahrzeugwrack – Erdingerin (51) schwebt in Lebensgefahr

Am Freitagmittag ereignete sich auf der St2332 bei Pastetten ein schwerer Unfall.
+
Am Freitagmittag ereignete sich auf der St2332 bei Pastetten ein schwerer Unfall.

Pastetten (Landkreis Erding) – Am Freitagmittag (22. April) ereignete sich auf der St2332 nahe der Brücke über die A94 ein schwerer Unfall zwischen einem Kleintransporter und einem Pkw. Nun gab die Polizei weitere Details zum tödlichen Unfall bekannt.

Update, 22.15 Uhr - Polizei nennt weitere Details

Die Polizeimeldung im Wortlaut:

Am Freitag (22. April) gegen 13.35 Uhr, befuhr eine 51-Jährige aus dem Landkreis Erding mit einem Mercedes Sprinter die St2332 von Markt Schwaben in Richtung Pastetten. Kurz nach der Brücke über die A94 geriet sie aus ungeklärten Gründen auf die Gegenfahrbahn.

Dort fuhr ein 61-Jähriger, ebenfalls aus dem Landkreis Erding, in die entgegengesetzte Richtung. Es kam zum Frontalzusammenstoß. Das Fahrzeug des 61-Jährigen fing sofort an zu brennen. Der Fahrer konnte durch Ersthelfer und die Feuerwehr nicht rechtzeitig aus dem Fahrzeug befreit werden und verstarb. Die 51-Jährige erlitt lebensbedrohliche Verletzungen und wurde mit dem Rettungshubschrauber in die München Klinik Bogenhausen gebracht.

An beiden Fahrzeugen entstand ein wirtschaftlicher Totalschaden, sie mussten abgeschleppt werden. Die Schadenshöhe beträgt circa 70.000 Euro. Die Staatsanwaltschaft Landshut ordnete ein unfallanalytisches Gutachten zur Klärung der Unfallursache an. Die Feuerwehren Pastetten, Reithofen-Harthofen, Ottenhofen und Markt Schwaben waren im Einsatz, zudem der Rettungshubschrauber Christoph 14, vier Rettungswägen und zwei Notarztfahrzeuge. Während den Bergungsarbeiten war die St2332 war für circa fünf Stunden gesperrt.

Pressemitteilung Polizeiinspektion Erding

Update, 20.15 Uhr - Autofahrer verbrennt im Fahrzeugwrack

Der Horrorunfall, der sich zwischen Pastetten und Markt Schwaben im Landkreis Erding ereignete, endete auf tragische Weise. Auf Nachfrage von rosenheim24.de konnte ein Sprecher der Polizeiinspektion Erding, die den Verkehrsunfall aufgenommen hatten, bestätigen, dass einer der beiden beteiligten Fahrer tödlich verunglückt ist.

Hierbei soll es sich um den Fahrer des Pkw handeln, dessen Fahrzeug nach dem Zusammenprall sofort in Flammen aufgegangen sei und keine Chance mehr hatte, das Wrack zu verlassen. Die Angehörenverständigung sei bereits vonstattengegangen, so der Polizeisprecher.

Der eingeklemmte Lenker des Kleintransporters soll wiederum mittels schwerem technischen Gerät befreit worden sein und im Anschluss in eine Klinik gebracht worden. Jedoch befinde er sich in akuter Lebensgefahr.

Schwerer Unfall an Brücke über A94 bei Pastetten vom 22. April

Schwerer Unfall an Brücke über A94 bei Pastetten vom 22. April
Schwerer Unfall an Brücke über A94 bei Pastetten vom 22. April © fib/Eß
Schwerer Unfall an Brücke über A94 bei Pastetten vom 22. April
Schwerer Unfall an Brücke über A94 bei Pastetten vom 22. April © fib/Eß
Schwerer Unfall an Brücke über A94 bei Pastetten vom 22. April
Schwerer Unfall an Brücke über A94 bei Pastetten vom 22. April © fib/Eß
Schwerer Unfall an Brücke über A94 bei Pastetten vom 22. April
Schwerer Unfall an Brücke über A94 bei Pastetten vom 22. April © fib/Eß
Schwerer Unfall an Brücke über A94 bei Pastetten vom 22. April
Schwerer Unfall an Brücke über A94 bei Pastetten vom 22. April © fib/Eß
Schwerer Unfall an Brücke über A94 bei Pastetten vom 22. April
Schwerer Unfall an Brücke über A94 bei Pastetten vom 22. April © fib/Eß
Schwerer Unfall an Brücke über A94 bei Pastetten vom 22. April
Schwerer Unfall an Brücke über A94 bei Pastetten vom 22. April © fib/Eß
Schwerer Unfall an Brücke über A94 bei Pastetten vom 22. April
Schwerer Unfall an Brücke über A94 bei Pastetten vom 22. April © fib/Eß
Schwerer Unfall an Brücke über A94 bei Pastetten vom 22. April
Schwerer Unfall an Brücke über A94 bei Pastetten vom 22. April © fib/Eß
Schwerer Unfall an Brücke über A94 bei Pastetten vom 22. April
Schwerer Unfall an Brücke über A94 bei Pastetten vom 22. April © fib/Eß
Schwerer Unfall an Brücke über A94 bei Pastetten vom 22. April
Schwerer Unfall an Brücke über A94 bei Pastetten vom 22. April © fib/Eß
Schwerer Unfall an Brücke über A94 bei Pastetten vom 22. April
Schwerer Unfall an Brücke über A94 bei Pastetten vom 22. April © fib/Eß
Schwerer Unfall an Brücke über A94 bei Pastetten vom 22. April
Schwerer Unfall an Brücke über A94 bei Pastetten vom 22. April © fib/Eß

Erstmeldung

Ersten Informationen zufolge wurde bei dem Unfall mindestens eine Person schwer verletzt. Wie es zu dem Zusammenstoß zwischen zwei Autos kommen konnte, ist noch nicht bekannt. Die Einsatzkräfte des Rettungsdienstes, der Feuerwehr und die Polizei sind vor Ort. Auch der Rettungshubschrauber „Christoph 14“ befindet sich im Einsatz.

Zeugenaussagen von vor Ort berichten von einer eingeklemmten Person. Die Rettungsmaßnahmen dauern weiter an. Die St2332 zwischen Markt Schwaben und Pastetten ist im Zuge des Einsatzes vollständig gesperrt worden. Über die voraussichtliche Dauer der Sperre liegen keine Informationen vor.

mda/mck