Feuerwehreinsatz bei Rafolding

Während der Fahrt lodern plötzlich Flammen aus Motorraum

+

Landkreis Landshut - Vermutlich aufgrund eines technischen Defekts fing am Mittwochabend in der Ortschaft Rafolding bei Haunzenbergersöll im Landkreis Landshut ein Kia im Motorbereich Feuer.

Update, 13.24 Uhr - Pressemeldung der Polizei

Am Mittwoch, den 4. September, gegen 20.25 Uhr wurde der Polizei Vilsbiburg ein brennendes Auto in Rafolding mitgeteilt.


Der Fahrer des Wagens bemerkte bereits während der Fahrt eine Rauchentwicklung aus dem Motorraum. Vor Ausbruch des Feuers konnte er das Auto noch am Fahrbahnrand abstellen und das Fahrzeug verlassen.

Nachdem der Fahrer und der Beifahrer den Wagen verlassen hatten, fing der Motorraum komplett an zu brennen. Das Feuer konnte durch die alarmierten Feuerwehren gelöscht werden. Der Sachschaden wird auf etwa 5.000 Euro geschätzt. Verletzt wurde bei dem Brand glücklicherweise niemand. Es wird von einem technischen Defekt ausgegangen.


Pressemitteilung Polizeiinspektion Vilsbiburg

Erstmeldung

Die Fahrzeuginsassen konnten das Fahrzeug gerade noch rechtzeitig zum Stillstand bringen und einen Notruf absetzen. Mit einem Pulverlöscher konnten sie das Feuer zunächst eindämmen. Durch die Integrierte Leitstelle in Landshut wurden die Feuerwehren Haunzenbergersöll sowie Bodenkirchen an die Einsatzstelle entsandt. Mit dem Schnellangriff unter Atemschutz wurde der Brand bekämpft. 

Feuerwehreinsatz wegen Autobrand bei Rafolding

 © fib/DG
 © fib/DG
 © fib/DG
 © fib/DG
 © fib/DG
 © fib/DG
 © fib/DG
 © fib/DG
 © fib/DG
 © fib/DG

Mittels Wärmebildkamera wurde anschließend der Motorraum kontrolliert. Auslaufende Betriebsstoffe an der Einsatzstelle wurden abgebunden. Zur Brandabstellung und Sicherung der Einsatzkräfte war ebenfalls der Rettungsdienst vor Ort. Derzeit deutet alles auf einen technischen Defekt am Fahrzeug als Brandursache hin. Die Polizeiinspektion Vilsbiburg hat hierzu die Ermittlungen aufgenommen.

fib/DG, mw

Kommentare