Polo rammt VW-Bus: Ein Toter

+

Warngau - Zu einem tödlichen Unfall kam es am Sonntag auf der Bundesstraße 318 in Warngau (Landkreis Miesbach). Ein VW-Bus rammte einen Polo.

Wie die Polizeiinspektion Holzkirchen mitteilte, befuhr ein 75-jähriger Mann mit seinem VW Polo auf der B 318 aus Richtung Tegernsee und setzte zum Überholvorgang an, obwohl ihm ein VW-Bus entgegenkam. Die beiden Fahrzeuge kollidierten frontal.

Der Unfallverursacher, der nicht angeschnallt war, erlitt schwerste Verletzungen und erlag diesen noch am Unfallort. Die Insassen des VW-Busses, ein 75-jähriger Mann aus Waakirchen und dessen Ehefrau, wurden mit schweren Verletzungen ins Klinikum Bad Tölz eingeliefert.

An den Fahrzeugen entstand Sachschaden in Höhe von etwa 36.000 Euro.

Die Bundesstraße musste für mehrere Stunden komplett gesperrt werden.

Im Rahmen der polizeilichen Unfallaufnahme wurde ein Sachverständiger zur Erstellung eines unfallanalytischen Gutachtens beigezogen. Die Polizeiinspektion Holzkirchen sucht noch weitere Unfallzeugen. Insbesondere wäre von Interesse, welches Fahrzeuge der Unfall- Verursacher überholen wollte. Hinweise zum Unfallhergang bitte an 08024 / 90 74 - 0.

VW-Bus rammt Polo: Ein Toter

Zurück zur Übersicht: Bayern

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentare

Live: Top-Artikel unserer Leser