Bitte deaktivieren Sie Ihren Ad-Blocker

Für die Finanzierung unseres journalistischen Angebots sind wir auf die Anzeigen unserer Werbepartner angewiesen.

Klicken Sie oben rechts in Ihren Browser auf den Button Ihres Ad-Blockers und deaktivieren Sie die Werbeblockierung für . Danach können Sie gratis weiterlesen.

Lesen Sie wie gewohnt mit aktiviertem Ad-Blocker auf
  • Jetzt für nur 0,99€ im ersten Monat testen
  • Unbegrenzter Zugang zu allen Berichten und Exklusiv-Artikeln
  • Lesen Sie nahezu werbefrei mit aktiviertem Ad-Blocker
  • Jederzeit kündbar

Sie haben das Produkt bereits gekauft und sehen dieses Banner trotzdem? Bitte aktualisieren Sie die Seite oder loggen sich aus und wieder ein.

Landrat lobt große Hilfsbereitschaft 

Ausreichendes Wohnraumangebot für Ukraine-Flüchtlinge im Landkreis Mühldorf a. Inn

In den vergangenen Wochen wurden weit über 1000 ukrainische Kriegsflüchtlinge in Privatwohnungen oder staatlich angemieteten Unterkünften im Landkreis Mühldorf a. Inn untergebracht. 

Die Pressemeldung im Wortlaut:

Landkreis Mühldorf a. Inn - „Ohne die außergewöhnlich große Hilfsbereitschaft der Bürgerinnen und Bürger des Landkreises Mühldorf a. Inn wäre dies nicht möglich gewesen. Ich bedanke mich bei allen, die in diesen schwierigen Zeiten ihren Beitrag leisten und sich bei der Unterbringung, aber auch bei der Versorgung und Integration der Kriegsflüchtlinge engagieren“, sagt Landrat Max Heimerl.

Aktuell liegen dem Landratsamt Mühldorf a. Inn ausreichend Wohnraumangebote vor. „Wir bitten um Verständnis, dass es nicht möglich sein wird, jedem einzelnen Anbieter eine persönliche Rückmeldung zu geben. Sollte seitens des Landratsamtes Interesse an einer Anmietung oder Unterbringung bestehen, werden wir auf die potentiellen Vermieter zukommen“, sagt Landrat Heimerl.

Zudem weist das Landratsamt Mühldorf a. Inn darauf hin, dass auch eine direkte Vermietung von Wohnraum an ukrainische Kriegsflüchtlinge möglich ist. Fragen zur Übernahme der Unterkunftskosten durch die Asylbewerberleistungsstelle werden auf der Homepage des Landratsamts Mühldorf a. Inn unter www.lra-mue.de beantwortet.

Direkter Link: https://www.lra-mue.de/buergerservice/themenfelder/ffentliche-sicherheit-etc/ausl-nderrecht/informationen-f-r-ukrainische-kriegsfl-chtlinge.html

Pressemeldung des Landratsamt Mühldorf a. Inn

Rubriklistenbild: © Robert Michael