Weitere Unterstützung gesucht

Das Kriseninterventionsteam des BRK Mühldorf mit neuer Leitung aktiv

Die neue Leitung des KIT Mühldorf
+
Die neue Leitung des KIT Mühldorf: links Yvette Sklaschus, rechts Gabi Dreier.

Mühldorf a. Inn - Es ist dem ehrenamtlichen Team des Kriseninterventionsteams ein Bedürfnis, Menschen in den schlimmsten Stunden beizustehen. Eine wichtige Aufgabe, die hohen Respekt und Anerkennung verdient. Der BRK Kreisverband Mühldorf freut sich, die neuen Leitungskräfte vorstellen zu dürfen.

Die Pressemeldung im Wortlaut:

Gabi Dreier ist 52 Jahre alt und seit 2017 im KIT aktiv. 2020 übernahm Gabi zunächst die stellv. Leitung und ist nun seit März 2021 offiziell die Fachdienstleitung des Kriseninterventionsteams.

Yvette Sklaschus ist 48 Jahre alt und seit 2019 im KIT aktiv.
Im März 2021 übernahm sie die Position der stellv. Fachdienstleitung.

Die beiden engagierten Mitarbeiterinnen haben die Ausbildung zur „Facheinsatzkraft Psychosoziale Notfallversorgung“, sowie eine sanitätsdienstliche Grundausbildung durchlaufen um auf jede Situation so gut wie möglich vorbereitet zu sein.

„Uns ist wichtig, dass Menschen nach Schicksalsschlägen, in den vielleicht schlimmsten Stunden ihres Lebens, nicht alleine bleiben, sondern eine menschliche wie auch fachlich kompetente Unterstützung erhalten. Dabei gehen wir auf die individuellen Bedürfnisse der Betroffenen ein. Wir unterstützen so lange wie nötig und so kurz wie möglich und helfen den Betroffenen wieder handlungsfähig zu werden.“

Ein ganz besonderer Dank geht an Frau Christa Wiesenbauer, die das KIT mit viel Engagement und Herzblut lange Jahre geleitet hat und auch weiterhin beratend zur Seite steht.

Was macht das Kriseninterventionsteam?

Das KIT unterstützt nach Todesfällen im häuslichen oder öffentlichen Bereich bei:

·        Verkehrs- oder Schienenunfällen

·        Suizid oder Suizidversuch

·        Arbeitsunfällen

·        Gewalttaten

·        Vermisstensuchen

·        der Überbringung von Todesnachrichten mit der Polizei

Das Kriseninterventionsteam wird ausschließlich durch die integrierte Leitstelle alarmiert.

Während der Pandemie unterstützt das KIT auch die Bereitschaften des BRK Kreisverbandes Mühldorf bei anderen Aufgaben, wie z. B. aktuell bei der Corona-Schnelltestung.

Wir freuen uns auf eine gute Zusammenarbeit mit den Kollegen und Kolleginnen des BRK, der anderen Hilfsorganisationen, der Polizei und Feuerwehren.

Wer sich vorstellen könnte unser kleines aber feines Team zu unterstützen, kann sich gerne beim BRK Kreisverband Mühldorf melden. Wir freuen uns auf neue Mitglieder.

Alle weiteren Informationen über das KIT finden Sie auf der Homepage des BRK Kreisverbandes Mühldorf www.kvmuehldorf.brk.de. Gerne sind wir auch telefonisch unter 08631 3655-0 persönlich erreichbar.

Pressemeldung des BRK KV Mühldorf a. Inn

Kommentare