Auch ein Hubschrauber im Einsatz

Nach vorheriger Vermisstensuche: Mühldorferin (64) bewusstlos aus Inn gerettet

Am Donnerstag wurde in Mühldorf nach einer Vermissten gesucht.
+
Am Donnerstag wurde in Mühldorf nach einer Vermissten gesucht.

Mühldorf - Eine verschwundene ältere Frau wurde am Donnerstag von diversen Einsatzkräften gesucht.

Update, 20. November 11.42 Uhr - Pressemitteilung der Polizei

Die Mitteilung der Polizei im Wortlaut:

Am Donnerstag den 19. November, gegen 16.45 Uhr, wurde eine 64-jährige Mühldorferin von ihrer Tochter als vermisst gemeldet.

Nachdem nicht ausgeschlossen werden konnte, dass sich die Vermisste womöglich in einem hilfsbedürftigen Zustand befindet, wurde eine umfangreiche Personensuche veranlasst.

Hierzu war ein größerer Kräfteansatz erforderlich. Im Einsatz befanden sich die Feuerwehren Mühldorf Stadt und Altmühldorf, die Wasserwacht des BRK, die DLRG, die Rettungshundestaffel Inntal, ein Polizeihubschrauber und mehrere Einsatzkräfte der Polizei.

Primär wurde die Suche nach der vermissten Frau auf den Bereich des Inn konzentriert. Der eingesetzte Polizeihubschrauber konnte dabei am Innufer (Steinsperre) am westlichen Ortsausgang Mühldorf (Nähe Aral-Tankstelle / Innstraße) eine am Boden liegende Person feststellen. Eine sofortige Überprüfung führte zum Auffinden der Vermissten, welche nicht mehr ansprechbar war und umgehend notärztliche behandelt werden musste. Nach Rettung der Frau wurde diese mit dem Rettungsdienst ins Krankenhaus Altötting eingeliefert.

Pressemitteilung Polizeiinspektion Mühldorf

Update, 20. November 6.31 Uhr - Pressemitteilung der Wasserwacht

Die Mitteilung der Wasserwacht im Wortlaut:

Am Abend des 19. Novembers gegen 18.30 Uhr rückte unsere Schnelleinsatzgruppe (SEG) zum zweiten mal diese Woche aus. Gemeldet war eine Personensuche am Inn im Bereich Mühldorf. Noch während der Anfahrt zum Bereitstellungsraum, konnte die Person durch einen Polizeihubschrauber lokalisiert und umgehend durch einen Trupp Wasserretter auf einer Steinsperre im Inn gesichert werden.

Noch am Wasser erfolgte die medizinische Erstversorgung, ehe die bewusstlose Person durch mehrere Wasserretter der zusammen mit dem Landrettungsdienst und der Polizei über eine steile Uferböschung gerettet und in den Rettungswagen verbracht werden konnte.

Fotos von der Vermisstensuche in Mühldorf am 19. November

Vermisstensuche in Mühldorf am 19. November
Ein Großaufgebot an Einsatzkräften suchte am Donnerstagabend in Mühldorf nach einer vermissten Person. © fib/Eß
Vermisstensuche in Mühldorf am 19. November
Ein Großaufgebot an Einsatzkräften suchte am Donnerstagabend in Mühldorf nach einer vermissten Person. © fib/Eß
Vermisstensuche in Mühldorf am 19. November
Ein Großaufgebot an Einsatzkräften suchte am Donnerstagabend in Mühldorf nach einer vermissten Person. © fib/Eß
Vermisstensuche in Mühldorf am 19. November
Ein Großaufgebot an Einsatzkräften suchte am Donnerstagabend in Mühldorf nach einer vermissten Person. © fib/Eß
Vermisstensuche in Mühldorf am 19. November
Ein Großaufgebot an Einsatzkräften suchte am Donnerstagabend in Mühldorf nach einer vermissten Person. © fib/Eß
Vermisstensuche in Mühldorf am 19. November
Ein Großaufgebot an Einsatzkräften suchte am Donnerstagabend in Mühldorf nach einer vermissten Person. © fib/Eß
Vermisstensuche in Mühldorf am 19. November
Ein Großaufgebot an Einsatzkräften suchte am Donnerstagabend in Mühldorf nach einer vermissten Person. © fib/Eß
Vermisstensuche in Mühldorf am 19. November
Ein Großaufgebot an Einsatzkräften suchte am Donnerstagabend in Mühldorf nach einer vermissten Person. © fib/Eß
Vermisstensuche in Mühldorf am 19. November
Ein Großaufgebot an Einsatzkräften suchte am Donnerstagabend in Mühldorf nach einer vermissten Person. © fib/Eß
Vermisstensuche in Mühldorf am 19. November
Ein Großaufgebot an Einsatzkräften suchte am Donnerstagabend in Mühldorf nach einer vermissten Person. © fib/Eß
Vermisstensuche in Mühldorf am 19. November
Ein Großaufgebot an Einsatzkräften suchte am Donnerstagabend in Mühldorf nach einer vermissten Person. © fib/Eß
Vermisstensuche in Mühldorf am 19. November
Ein Großaufgebot an Einsatzkräften suchte am Donnerstagabend in Mühldorf nach einer vermissten Person. © fib/Eß
Vermisstensuche in Mühldorf am 19. November
Ein Großaufgebot an Einsatzkräften suchte am Donnerstagabend in Mühldorf nach einer vermissten Person. © fib/Eß
Vermisstensuche in Mühldorf am 19. November
Ein Großaufgebot an Einsatzkräften suchte am Donnerstagabend in Mühldorf nach einer vermissten Person. © fib/Eß
Vermisstensuche in Mühldorf am 19. November
Ein Großaufgebot an Einsatzkräften suchte am Donnerstagabend in Mühldorf nach einer vermissten Person. © fib/Eß
Vermisstensuche in Mühldorf am 19. November
Ein Großaufgebot an Einsatzkräften suchte am Donnerstagabend in Mühldorf nach einer vermissten Person. © fib/Eß

Mit uns im Einsatz waren neben der Polizei, die Wasserwacht Mühldorf, die Wasserwacht Töging-Winhöring, die SEG IuK der BRK Bereitschaft Haag, die BRK Rettungshundestaffel Mühldorf, mehrere Feuerwehren, die DLRG und der Einsatzleiter Wasserrettung der Kreiswasserwacht.

Die Kreiswasserwacht Mühldorf war mit insgesamt 15 Einsatzkräften und folgenden Einheiten im Einsatz:

  • Wasserwacht Waldkraiburg 91/1 - Gerätewagen Wasserrettung
  • Wasserwacht Waldkraiburg 99/1 - Motorrettungsboot
  • Wasserwacht Waldkraiburg 91/3 - Gerätewagen Wasserrettung
  • Wasserwacht Waldkraiburg 99/3 - Motorrettungsboot
  • Wasserwacht Mühldorf Land 7/3 - Einsatzleiter Wasserrettung
  • Wasserwacht Mühldorf 10/1 - Kommandowagen
  • Wasserwacht Mühldorf 91/1 - Gerätewagen Wasserrettung

Pressemitteilung Kreiswasserwacht Mühldorf am Inn

Erstmeldung, 19. November 19.55 Uhr

Am Donnerstag, den 19. November, kam es in den Abendstunden zu einer Personensuche in Mühldorf. Die Polizei suchte hier mit Unterstützung von diversen Einsatzkräften nach einer älteren Frau, die aus Mühldorf verschwunden war. Auch ein Polizeihubschrauber mit Wärmebildkamera war im Einsatz. Von dessen Besatzung wurde schließlich eine Person am Innufer entdeckt, die sich auf der linken Seite am westlichen Ortseingang befand.

Die verletzte Frau wurde gerettet und dem Rettungsdienst übergeben, der sie in ein Krankenhaus brachte.

Am Einsatz waren mehrere Feuerwehren sowie Wasserwachten, die DLRG, Polizei, Rettungshundestaffel und ein Polizeihubschrauber beteiligt.

jv/fib/Eß

Kommentare