Bitte deaktivieren Sie Ihren Ad-Blocker

Für die Finanzierung unseres journalistischen Angebots sind wir auf die Anzeigen unserer Werbepartner angewiesen.

Klicken Sie oben rechts in Ihren Browser auf den Button Ihres Ad-Blockers und deaktivieren Sie die Werbeblockierung für . Danach können Sie gratis weiterlesen.

Lesen Sie wie gewohnt mit aktiviertem Ad-Blocker auf
  • Jetzt für nur 0,99€ im ersten Monat testen
  • Unbegrenzter Zugang zu allen Berichten und Exklusiv-Artikeln
  • Lesen Sie nahezu werbefrei mit aktiviertem Ad-Blocker
  • Jederzeit kündbar

Sie haben das Produkt bereits gekauft und sehen dieses Banner trotzdem? Bitte aktualisieren Sie die Seite oder loggen sich aus und wieder ein.

Zwei schwere Unfälle innerhalb kurzer Zeit bei Neumarkt-St. Veit

Motorradfahrer (57) verstirbt nach Zusammenstoß mit BMW - St2086 über drei Stunden gesperrt

Auf der St2086 zwischen Neumarkt und Schönberg ereignete sich am Samstagnachmittag ein schwerer Unfall, bei dem ein Motorradfahrer ums Leben kam.
+
Auf der St2086 zwischen Neumarkt und Schönberg ereignete sich am Samstagnachmittag ein schwerer Unfall, bei dem ein Motorradfahrer ums Leben kam.

Neumarkt-St. Veit - Am frühen Samstagnachmittag (18. September) ereignete sich auf der St2086 zwischen Neumarkt-St. Veit und Schönberg auf Höhe Lamprechten ein schwerer Unfall.

Service:

Verkehrsmeldungen

Verkehrskarte von bayerninfo.de

Update, 18.13 Uhr - Motorradfahrer verstirbt nach schwerem Unfall

Die Pressemitteilungen im Wortlaut:

Am Samstag gegen 15.05 Uhr kam es auf der Staatsstraße 2086 bei Lamprechten zu einem Unfall zwischen einem Motorrad und einem Auto. Der Motorradfahrer verstarb noch an der Unfallstelle.

Tödlicher Unfall auf der St2086 bei Neumarkt-St. Veit

Auf der St2086 zwischen Neumarkt und Schönberg ereignete sich am Samstagnachmittag ein schwerer Unfall, bei dem ein Motorradfahrer ums Leben kam.
Auf der St2086 zwischen Neumarkt und Schönberg ereignete sich am Samstagnachmittag ein schwerer Unfall, bei dem ein Motorradfahrer ums Leben kam. © fib/DG
Auf der St2086 zwischen Neumarkt und Schönberg ereignete sich am Samstagnachmittag ein schwerer Unfall, bei dem ein Motorradfahrer ums Leben kam.
Auf der St2086 zwischen Neumarkt und Schönberg ereignete sich am Samstagnachmittag ein schwerer Unfall, bei dem ein Motorradfahrer ums Leben kam. © fib/DG
Auf der St2086 zwischen Neumarkt und Schönberg ereignete sich am Samstagnachmittag ein schwerer Unfall, bei dem ein Motorradfahrer ums Leben kam.
Auf der St2086 zwischen Neumarkt und Schönberg ereignete sich am Samstagnachmittag ein schwerer Unfall, bei dem ein Motorradfahrer ums Leben kam. © fib/DG
Auf der St2086 zwischen Neumarkt und Schönberg ereignete sich am Samstagnachmittag ein schwerer Unfall, bei dem ein Motorradfahrer ums Leben kam.
Auf der St2086 zwischen Neumarkt und Schönberg ereignete sich am Samstagnachmittag ein schwerer Unfall, bei dem ein Motorradfahrer ums Leben kam. © fib/DG
Auf der St2086 zwischen Neumarkt und Schönberg ereignete sich am Samstagnachmittag ein schwerer Unfall, bei dem ein Motorradfahrer ums Leben kam.
Auf der St2086 zwischen Neumarkt und Schönberg ereignete sich am Samstagnachmittag ein schwerer Unfall, bei dem ein Motorradfahrer ums Leben kam. © fib/DG
Auf der St2086 zwischen Neumarkt und Schönberg ereignete sich am Samstagnachmittag ein schwerer Unfall, bei dem ein Motorradfahrer ums Leben kam.
Auf der St2086 zwischen Neumarkt und Schönberg ereignete sich am Samstagnachmittag ein schwerer Unfall, bei dem ein Motorradfahrer ums Leben kam. © fib/DG
Auf der St2086 zwischen Neumarkt und Schönberg ereignete sich am Samstagnachmittag ein schwerer Unfall, bei dem ein Motorradfahrer ums Leben kam.
Auf der St2086 zwischen Neumarkt und Schönberg ereignete sich am Samstagnachmittag ein schwerer Unfall, bei dem ein Motorradfahrer ums Leben kam. © fib/DG
Auf der St2086 zwischen Neumarkt und Schönberg ereignete sich am Samstagnachmittag ein schwerer Unfall, bei dem ein Motorradfahrer ums Leben kam.
Auf der St2086 zwischen Neumarkt und Schönberg ereignete sich am Samstagnachmittag ein schwerer Unfall, bei dem ein Motorradfahrer ums Leben kam. © fib/DG
Auf der St2086 zwischen Neumarkt und Schönberg ereignete sich am Samstagnachmittag ein schwerer Unfall, bei dem ein Motorradfahrer ums Leben kam.
Auf der St2086 zwischen Neumarkt und Schönberg ereignete sich am Samstagnachmittag ein schwerer Unfall, bei dem ein Motorradfahrer ums Leben kam. © fib/DG
Auf der St2086 zwischen Neumarkt und Schönberg ereignete sich am Samstagnachmittag ein schwerer Unfall, bei dem ein Motorradfahrer ums Leben kam.
Auf der St2086 zwischen Neumarkt und Schönberg ereignete sich am Samstagnachmittag ein schwerer Unfall, bei dem ein Motorradfahrer ums Leben kam. © fib/DG
Auf der St2086 zwischen Neumarkt und Schönberg ereignete sich am Samstagnachmittag ein schwerer Unfall, bei dem ein Motorradfahrer ums Leben kam.
Auf der St2086 zwischen Neumarkt und Schönberg ereignete sich am Samstagnachmittag ein schwerer Unfall, bei dem ein Motorradfahrer ums Leben kam. © fib/DG
Auf der St2086 zwischen Neumarkt und Schönberg ereignete sich am Samstagnachmittag ein schwerer Unfall, bei dem ein Motorradfahrer ums Leben kam.
Auf der St2086 zwischen Neumarkt und Schönberg ereignete sich am Samstagnachmittag ein schwerer Unfall, bei dem ein Motorradfahrer ums Leben kam. © fib/DG

Ein 27-Jähriger aus dem nördlichen Landkreis Mühldorf fuhr mit seinem BMW von Neumarkt-Sankt Veit kommend in Richtung Lohkirchen. Als er bei Lamprechten nach links abbog, übersah er einen entgegenkommenden 57-jährigen Motorradfahrer, ebenfalls aus dem nördlichen Landkreis Mühldorf, mit seiner Honda. Der Kradfahrer konnte einen Zusammenstoß nicht mehr verhindern und fuhr dem BMW frontal in die rechte Fahrzeugseite.

Der Motorradfahrer wurde bei dem Unfall lebensbedrohlich verletzt und verstarb noch an der Unfallstelle. Die Ermittlungen zum Unfallhergang hat die Polizeiinspektion Mühldorf a.Inn unter Sachleitung der Staatsanwaltschaft Traunstein übernommen. Ein Gutachter wurde zur Unfallstelle bestellt und mit der Erstellung eines unfallanalytischen und technischen Gutachtens beauftragt.

Die Staatsstraße 2086 war für die Dauer der Unfallaufnahme gesperrt. Die Feuerwehren aus Neumarkt-Sankt Veit, Teising, Schönberg und Niederbergkirchen waren mit 25 Einsatzkräften an der Unfallstelle im Einsatz. Sie übernahmen die technische Hilfe bei der Rettung des Motorradfahrers, leiteten den Verkehr um und reinigten die Fahrbahn. An beiden Fahrzeugen entstand ein wirtschaftlicher Totalschaden in Höhe von insgesamt etwa 25.000 Euro. Beide Fahrzeuge wurden sichergestellt und abgeschleppt.

Ein 33-Jähriger aus dem nördlichen Landkreis Mühldorf fuhr gegen 16 Uhr mit seinem BMW ebenfalls auf der St2086 von Neumarkt-Sankt Veit kommend in Richtung Brodfurth. Als er bei Ellwichtern nach links abbog, übersah er einen entgegenkommenden 49-jährigen Motorradfahrer aus Waldkraiburg mit seiner Suzuki.

Der Motorradfahrer konnte einen Zusammenstoß nicht mehr verhindern und fuhr dem BMW frontal in die rechte Fahrzeugseite. Der Kradfahrer und sein 17-jähriger Sozius, ebenfalls aus Waldkraiburg, wurden bei dem Unfall schwer verletzt. Der Motorradfahrer wurde mit dem Rettungshubschrauber, der Sozius mit dem Rettungswagen in umliegende Krankenhäuser verbracht.

Schwerer Unfall zwischen BMW und Motorrad auf der St2086 bei Ellwichtern

Kurz nach dem tödlichen Unfall auf der St2086 bei Neumarkt-St. Veit ereignete sich ein weiterer schwerer Unfall bei Ellwichtern.
Kurz nach dem tödlichen Unfall auf der St2086 bei Neumarkt-St. Veit ereignete sich ein weiterer schwerer Unfall bei Ellwichtern. © fib/DG
Kurz nach dem tödlichen Unfall auf der St2086 bei Neumarkt-St. Veit ereignete sich ein weiterer schwerer Unfall bei Ellwichtern.
Kurz nach dem tödlichen Unfall auf der St2086 bei Neumarkt-St. Veit ereignete sich ein weiterer schwerer Unfall bei Ellwichtern. © fib/DG
Kurz nach dem tödlichen Unfall auf der St2086 bei Neumarkt-St. Veit ereignete sich ein weiterer schwerer Unfall bei Ellwichtern.
Kurz nach dem tödlichen Unfall auf der St2086 bei Neumarkt-St. Veit ereignete sich ein weiterer schwerer Unfall bei Ellwichtern. © fib/DG
Kurz nach dem tödlichen Unfall auf der St2086 bei Neumarkt-St. Veit ereignete sich ein weiterer schwerer Unfall bei Ellwichtern.
Kurz nach dem tödlichen Unfall auf der St2086 bei Neumarkt-St. Veit ereignete sich ein weiterer schwerer Unfall bei Ellwichtern. © fib/DG
Kurz nach dem tödlichen Unfall auf der St2086 bei Neumarkt-St. Veit ereignete sich ein weiterer schwerer Unfall bei Ellwichtern.
Kurz nach dem tödlichen Unfall auf der St2086 bei Neumarkt-St. Veit ereignete sich ein weiterer schwerer Unfall bei Ellwichtern. © fib/DG
Kurz nach dem tödlichen Unfall auf der St2086 bei Neumarkt-St. Veit ereignete sich ein weiterer schwerer Unfall bei Ellwichtern.
Kurz nach dem tödlichen Unfall auf der St2086 bei Neumarkt-St. Veit ereignete sich ein weiterer schwerer Unfall bei Ellwichtern. © fib/DG
Kurz nach dem tödlichen Unfall auf der St2086 bei Neumarkt-St. Veit ereignete sich ein weiterer schwerer Unfall bei Ellwichtern.
Kurz nach dem tödlichen Unfall auf der St2086 bei Neumarkt-St. Veit ereignete sich ein weiterer schwerer Unfall bei Ellwichtern. © fib/DG
Kurz nach dem tödlichen Unfall auf der St2086 bei Neumarkt-St. Veit ereignete sich ein weiterer schwerer Unfall bei Ellwichtern.
Kurz nach dem tödlichen Unfall auf der St2086 bei Neumarkt-St. Veit ereignete sich ein weiterer schwerer Unfall bei Ellwichtern. © fib/DG
Kurz nach dem tödlichen Unfall auf der St2086 bei Neumarkt-St. Veit ereignete sich ein weiterer schwerer Unfall bei Ellwichtern.
Kurz nach dem tödlichen Unfall auf der St2086 bei Neumarkt-St. Veit ereignete sich ein weiterer schwerer Unfall bei Ellwichtern. © fib/DG
Kurz nach dem tödlichen Unfall auf der St2086 bei Neumarkt-St. Veit ereignete sich ein weiterer schwerer Unfall bei Ellwichtern.
Kurz nach dem tödlichen Unfall auf der St2086 bei Neumarkt-St. Veit ereignete sich ein weiterer schwerer Unfall bei Ellwichtern. © fib/DG
Kurz nach dem tödlichen Unfall auf der St2086 bei Neumarkt-St. Veit ereignete sich ein weiterer schwerer Unfall bei Ellwichtern.
Kurz nach dem tödlichen Unfall auf der St2086 bei Neumarkt-St. Veit ereignete sich ein weiterer schwerer Unfall bei Ellwichtern. © fib/DG

Die Staatsstraße 2086 war für die Dauer der Unfallaufnahme gesperrt. Die Feuerwehren aus Neumarkt-Sankt Veit, Teising, Schönberg und Niederbergkirchen, welche bereits bei dem Unfall in Neumarkt-Sankt Veit zuvor eingesetzt waren, waren auch bei diesem mit 25 Einsatzkräften im Einsatz. Sie übernahmen auch hier die technische Hilfe bei der Rettung der Personen, leiteten den Verkehr um und reinigten die Fahrbahn. An beiden Fahrzeugen entstand ein wirtschaftlicher Totalschaden in Höhe von insgesamt etwa 20.000 Euro. Beide Fahrzeuge waren nicht mehr fahrbereit und wurden abgeschleppt.

Die Polizeiinspektion Mühldorf am Inn hat den Unfall aufgenommen und ein Ermittlungsverfahren wegen fahrlässiger Körperverletzung gegen den Pkw-Fahrer eingeleitet.

Die Sperrung der Staatsstraße 2086 wurde nach der Aufnahme beider Unfälle und Abschleppung der Fahrzeuge, gegen 18:00 Uhr, wieder aufgehoben.

Update, 17.59 Uhr - Zweiter Unfall auf der St2086: Straße in der Zwischenzeit wieder befahrbar

Auf der St2086 ereignete sich ein weiterer Unfall, wie die Polizeiinspektion Mühldorf am Inn auf Anfrage von innsalzach24.de bestätigte. Nähere Angaben zu dem Unfall sowie zum Hergang des ersten Unfalls können noch nicht gegeben werden. Eine Pressemitteilung soll in Kürze folgen.

In der Zwischenzeit wurden jedoch beide Unfallstellen geräumt und die St2086 ist in dem Bereich wieder frei befahrbar.

Update, 16.31 Uhr - Sperre voraussichtlich bis 17 Uhr wieder aufgehoben

Wie die Polizeiinspektion Mühldorf auf Anfrage mitteilt, schreiten die Unfallaufnahme und die Aufräumarbeiten voran. Es wird davon ausgegangen, dass die St2086 bis 17 Uhr wieder frei befahrbar sein wird.

Über den Hergang des Unfalls, welcher sich gegen 15.05 Uhr ereignete, liegen derzeit noch keine Details vor.

Erstmeldung:

Derzeit ist die St2086 zwischen Neumarkt-St. Veit und Schönberg gesperrt. Es kam zu einem Zusammenstoß zwischen einem Motorrad und einem Auto, teilt die Polizeiinspektion Mühldorf am Inn auf Anfrage von innsalzach24.de mit. Durch den Unfall wurde mindestens eine Person schwer verletzt, welche sich jedoch nach aktueller Kenntnislage nicht in Lebensgefahr befinden soll. Ein Gutachter wurde zur Unfallstelle bestellt. Nach Informationen von vor Ort soll sich ein Rettungshelikopter im Einsatz befinden.

Wie lange die Sperre bestehen wird, ist aktuell noch nicht abzusehen. Ortskundige Verkehrsteilnehmer werden gebeten, das Gebiet zu umfahren. Die Feuerwehr richtete eine Umleitung ein.

Dieser Artikel wird bei neuen Informationen aktualisiert.

mda

Kommentare