Feuerwehr wegen auslaufenden Flüssigkeiten im Einsatz

Auto schleudert auf B299 bei Neumarkt-St. Veit über Kreisverkehr

Unfall auf B299 bei Neumarkt St.-Veit am 11. Januar
+
Eine 65-Jährige aus Garching an der Alz fuhr am Morgen des 11. Januars geradeaus über den Kreisverkehr bei Furth.

Ein Auto schleuderte am Montag, den 11. Januar, auf der B299 bei Neumarkt-St. Veit über einen Kreisverkehr. Da Flüssigkeiten aus dem Unfallfahrzeug ausliefen, wurde auch die Freiwillige Feuerwehr alarmiert.

Update, 12. Januar 10.14 Uhr - Pressemitteilung der Polizei

Die Mitteilung im Wortlaut:

Am gestrigen Montag in den frühen Morgenstunden befuhr eine 65-jährige Pkw-Fahrerin aus Garching mit ihrem Auto die Bundesstraße 299 in Richtung Norden. Auf Höhe Furth übersah sie offensichtlich den dortigen Kreisverkehr und überfuhr den Bordstein des dortigen Kreisverkehrs. Dabei wurde unter anderem der vordere Stoßfänger und er Behälter des Frostschutzmittels aufgerissen.

Die Fahrerin verständigte die Feuerwehr und die Polizeiinspektion Mühldorf. Die eingesetzte Feuerwehr prüfte, ob weitere Betriebsstoffe ausgelaufen waren, was nicht der Fall war und sicherte die Unfallstelle bis zum Eintreffen des durch die Pkw-Fahrerin verständigten Abschleppdienstes ab.

Die Fahrzeugführerin blieb bei dem Unfall unverletzt. Die Polizeiinspektion Mühldorf nahm den Verkehrsunfall als Unfallmeldung telefonisch auf, da kein weiterer Unfallbeteiligter betroffen war und kein Fremdschaden verursacht worden ist.

Pressemitteilung Polizeiinspektion Mühldorf

Erstmeldung, 11. Januar 10.32 Uhr

Neumarkt-St. Veit - Am Montagvormittag, den 11. Januar, ereignete sich gegen 7.25 Uhr im Gemeindegebiet Neumarkt-St. Veit ein Verkehrsunfall am Kreisverkehr an der B299. Eine Autofahrerin aus dem Landkreis Altötting war mit ihrem BMW X3 auf der B299 von Mühldorf kommend in Richtung Vilsbiburg unterwegs und rutschte mit ihrem Wagen über den Kreisverkehr bei Furth.

Da der Randstein an dieser Stelle relativ steil und hoch ist, wurde das Auto am Unterboden beschädigt. Dabei liefen auch Betriebsflüssigkeiten aus, weshalb die Freiwilligen Feuerwehren aus Neumarkt-St. Veit und Teising-Fraßbach alarmiert wurden.

Fotos vom Unfall auf der B299 bei Neumarkt St.-Veit am 11. Januar

Unfall auf der B299 bei Neumarkt St.-Veit am 11. Januar
Das Auto schleuderte über den Kreisverkehr und wurde dabei beschädigt. © fib/DG
Unfall auf der B299 bei Neumarkt St.-Veit am 11. Januar
Das Auto schleuderte über den Kreisverkehr und wurde dabei beschädigt. © fib/DG
Unfall auf der B299 bei Neumarkt St.-Veit am 11. Januar
Das Auto schleuderte über den Kreisverkehr und wurde dabei beschädigt. © fib/DG
Unfall auf der B299 bei Neumarkt St.-Veit am 11. Januar
Das Auto schleuderte über den Kreisverkehr und wurde dabei beschädigt. © fib/DG
Unfall auf der B299 bei Neumarkt St.-Veit am 11. Januar
Das Auto schleuderte über den Kreisverkehr und wurde dabei beschädigt. © fib/DG
Unfall auf der B299 bei Neumarkt St.-Veit am 11. Januar
Das Auto schleuderte über den Kreisverkehr und wurde dabei beschädigt. © fib/DG
Unfall auf der B299 bei Neumarkt St.-Veit am 11. Januar
Das Auto schleuderte über den Kreisverkehr und wurde dabei beschädigt. © fib/DG
Unfall auf der B299 bei Neumarkt St.-Veit am 11. Januar
Das Auto schleuderte über den Kreisverkehr und wurde dabei beschädigt. © fib/DG
Unfall auf der B299 bei Neumarkt St.-Veit am 11. Januar
Das Auto schleuderte über den Kreisverkehr und wurde dabei beschädigt. © fib/DG
Unfall auf der B299 bei Neumarkt St.-Veit am 11. Januar
Das Auto schleuderte über den Kreisverkehr und wurde dabei beschädigt. © fib/DG
Unfall auf der B299 bei Neumarkt St.-Veit am 11. Januar
Das Auto schleuderte über den Kreisverkehr und wurde dabei beschädigt. © fib/DG
Unfall auf der B299 bei Neumarkt St.-Veit am 11. Januar
Das Auto schleuderte über den Kreisverkehr und wurde dabei beschädigt. © fib/DG
Unfall auf der B299 bei Neumarkt St.-Veit am 11. Januar
Das Auto schleuderte über den Kreisverkehr und wurde dabei beschädigt. © fib/DG

Vor Ort stellte sich dann jedoch heraus, dass es sich bei den ausgetretenen Flüssigkeiten lediglich um Scheiben-Wischwasser handelt, welches keine Gefahr für andere Verkehrsteilnehmer oder die Umwelt darstellt, weshalb die Floriansjünger nicht eingreifen mussten, sie kümmerten sich lediglich um die Absicherung der Unfallstelle sowie die Verkehrsregelung.

Bei dem Unfall wurde das Auto der Verursacherin leicht beschädigt, es entstand kein Fremdschaden. Beamte der Polizeiinspektion Mühldorf am Inn nahmen den Unfall telefonisch auf. Erst im Dezember ereignete sich an gleicher Stelle ein ähnlicher Unfall.

aic

Kommentare