Bitte deaktivieren Sie Ihren Ad-Blocker

Für die Finanzierung unseres journalistischen Angebots sind wir auf die Anzeigen unserer Werbepartner angewiesen.

Klicken Sie oben rechts in Ihren Browser auf den Button Ihres Ad-Blockers und deaktivieren Sie die Werbeblockierung für . Danach können Sie gratis weiterlesen.

Lesen Sie wie gewohnt mit aktiviertem Ad-Blocker auf
  • Jetzt für nur 0,99€ im ersten Monat testen
  • Unbegrenzter Zugang zu allen Berichten und Exklusiv-Artikeln
  • Lesen Sie nahezu werbefrei mit aktiviertem Ad-Blocker
  • Jederzeit kündbar

Sie haben das Produkt bereits gekauft und sehen dieses Banner trotzdem? Bitte aktualisieren Sie die Seite oder loggen sich aus und wieder ein.

+++ Eilmeldung +++

DWD warnt vielerorts bereits mit Stufe 4

Gewaltige Gewitterwalze rollt auf uns zu: Erste Warnungen für die Region

Gewaltige Gewitterwalze rollt auf uns zu: Erste Warnungen für die Region

Eine Ära geht zu Ende

Aus ist besiegelt: Telefonsäulen verschwinden in Waldkraiburg

Noch besteht auch ohne Handy am Stadtplatz die Möglichkeiten zum Telefonieren. Aber weil Telefonsäulen kaum noch genutzt werden, will die Telekom die letzten verbliebenen in der Stadt nun abbauen.
+
Noch besteht auch ohne Handy am Stadtplatz die Möglichkeiten zum Telefonieren. Aber weil Telefonsäulen kaum noch genutzt werden, will die Telekom die letzten verbliebenen in der Stadt nun abbauen.

Es ist das Ende einer Ära: Die letzten Telefonsäulen werden aus dem Stadtgebiet von Waldkraiburg verschwinden.

Waldkraiburg – Ein paar wenige gibt es noch, doch auch die kommen jetzt nach und nach weg. Die Rede ist von den Telefonsäulen der Telekom, von denen es über‘s Stadtgebiet verteilt noch einige gibt. Weil sie aber kaum noch genutzt werden, sollen sie abgebaut werden.

Es gab Zeiten, da brauchte man entweder eine Telefonkarte oder genügend Kleingeld, um von unterwegs mal eben schnell aus zu telefonieren. Doch Telefonzellen stehen längst nicht mehr hoch im Kurs, haben doch die meisten ein Handy in der Tasche stecken. Wie Bürgermeister Robert Pötzsch (UWG) in der jüngsten Sitzung des Stadtrats informierte, reagiert die Telekom nun auf die kaum noch vorhandene Nachfrage in Waldkraiburg.

Adlergebirgsstraße, am Stadtplatz, an der Bayernbrücke, Berliner Straße oder in der Graslitzer Straße: An mehreren Standorten gibt es sie noch, benutzt werden sie allerdings kaum. Am häufigsten noch die Telefonsäule am Stadtplatz, an der im vergangenen Jahr insgesamt für rund 25 Euro telefoniert worden ist. An den anderen Standorten wurden über‘s Jahr verteilt Beträge im einstelligen Eurobereich eingeworfen. Auch dieses Jahr war die Nachfrage noch nicht sonderlich groß: An der Adlergebirgsstraße beispielsweise wurde bislang für nur 20 Cent telefoniert.

hi