Bitte deaktivieren Sie Ihren Ad-Blocker

Für die Finanzierung unseres journalistischen Angebots sind wir auf die Anzeigen unserer Werbepartner angewiesen.

Klicken Sie oben rechts in Ihren Browser auf den Button Ihres Ad-Blockers und deaktivieren Sie die Werbeblockierung für . Danach können Sie gratis weiterlesen.

Lesen Sie wie gewohnt mit aktiviertem Ad-Blocker auf
  • Jetzt für nur 0,99€ im ersten Monat testen
  • Unbegrenzter Zugang zu allen Berichten und Exklusiv-Artikeln
  • Lesen Sie nahezu werbefrei mit aktiviertem Ad-Blocker
  • Jederzeit kündbar

Sie haben das Produkt bereits gekauft und sehen dieses Banner trotzdem? Bitte aktualisieren Sie die Seite oder loggen sich aus und wieder ein.

Viele Hürden genommen

Trotz Corona erfolgreich gewagt: Die Haager feiern ihr Kirtafest

Der feierliche Kirchenzug war schön anzusehen.
+
Der feierliche Kirchenzug war schön anzusehen.

Der Haager Festverein hat es gewagt und darf sich nun über ein gelungenes Kirtafest freuen. Endlich konnten die Leute wieder zusammenkommen und miteinander feiern.

Haag – Es hallte wie ein kräftiger Tusch durch Haag. Das schöne Kirtafest dauerte nur wenige Stunden und wird doch als größtes Ereignis in die Chronik des Jahres 2021 eingehen. Auf dem Marktplatz hatten Pfarrer Pawel Idkowiak und Pfarrerin Ruth Nun den ökumenischen Gottesdienst zum Erntedankfest zelebriert.

Auf ein erstes Prost stießen an (von links) Sebastian Friesinger, Alois Unertl, Dritter Bürgermeister Dr. Florian Haas, Zweiter Bürgermeister Stefan Högenauer, Landrat Max Heimerl und Organisator Bernd Furch.

Das könnte Sie auch interessieren: Haager E-Mobilitätsexperte Hans Urban: Warum sich der Umstieg auf einen „Stromer“ gerade jetzt lohnt

Daraufhin formierte sich der Festzug, darunter der Kirchenwagen des Verschönerungsvereins, die Böllerschützen der FSG - insgesamt 20 Vereine und zwei Kutschen. Auf ein erstes Prost stießen an Sebastian Friesinger, Alois Unertl, Dritter Bürgermeister Dr. Florian Haas, Zweiter Bürgermeister Stefan Högenauer, Landrat Max Heimerl und Organisator Bernd Furch.

Hungrig blieb keiner.

Nebenan zapfte Volker Schönstein mit Katrin und Tim Frische den Weißbierbock den Weißbierbock an. Doreen Voglsamer von der Security versicherte, der Festzug sei ohne Vorkommnisse hervorragend gelaufen: „Die Umsetzung der Hygienemaßnahnamen sind einwandfrei umgesetzt worden.“ Bernd Furch fasste zusammen: „Mich hat‘s g‘freut.“

Lesen Sie auch: Haager stemmen einen großen Aufwand für ihr Kirta-Fest

Dr. Stefan Dörfler vom Festverein kommentierte: „Seit 2019 planen wir ein Fest.“ Coronabedingt habe man immer verschieben müssen. Die Resonanz von 400 Besuchern sei sehr erfreulich.

Der Kommentar des Festteilnehmers Fred Schweiger hieß: „Es ist einfach schön, wieder die Lederhose anzu-ziehen.“ Hans Urban lobte abschließend die Organisation und rief die Freude für ein Haager Herbstfest 2022 wach.

Dritter Gauschützenmeister Helmut Schwarzen-böck brachte es auf den Nenner: „Eine Supersache“!“ Dann drehte sich das Karussell weiter für die Kleinen und sprudelte das Bier für die Großen. Endlich kamen in Haag wieder d‘Leut zam.

Kommentare