Waldkraiburg

Strompreise sinken - Stadtwerke informieren über Preisänderungen zum Jahreswechsel

Waldkraiburg - Zum Jahreswechsel bleiben die Erdgaspreise der Stadtwerke Waldkraiburg stabil, der Trinkwasserpreis steigt geringfügig und die Strompreise sinken.

Die Meldung im Wortlaut

Die Stadtwerke Waldkraiburg GmbH senkt zum 1. Januar 2021 die Strompreise. Deren Kunden in und um Waldkraiburg profitieren hierbei von niedrigeren Netzentgelten, Steuern und Abgaben. Auch die Strombeschaffung ist günstiger geworden. Die Stadtwerke geben diese Vorteile an die Verbraucherinnen und Verbraucher weiter.

Somit ergibt sich für die Arbeitspreise im nächsten Jahr eine Senkung von rund 0,65 Cent pro Kilowattstunde (kWh) brutto. Ein Haushalt mit einem Jahresverbrauch von 3.500 kWh spart daher rund 23,00 Euro pro Jahr.

Und noch eine gute Nachricht: Die Preise für Erdgas können wir zum Jahreswechsel trotz hoher Mehrbelastung durch die neue CO₂-Bepreisung stabil halten.

Hingegen steigen die Preise der Trinkwasserversorgung leicht um 0,02 Euro/Kubikmeter (m³) auf  1,43 Euro/m³ brutto. Ein Haushalt mit einem Jahresverbrauch von 140 m³ zahlt rund 2,80 Euro pro Jahr mehr. Grund dafür sind umfangreichere Maßnahmen der Instandhaltung und des Unterhalts des Wassernetzes sowie für die Sanierung des Hochbehälters.

Die Stadtwerke Waldkraiburg versorgen einen Großteil der Waldkraiburger Bürgerinnen und Bürger mit Strom. Aber auch in den umliegenden Gemeinden entscheiden sich stetig mehr Kunden für uns. Der Mehrwert für die Kunden besteht vor allem in der freundlichen Kundenbetreuung und der preiswerten Versorgung. Wir stehen sowohl persönlich als auch am Telefon ohne Callcenter und Warteschleife gerne bereit und bieten günstige Preise für Strom und Erdgas.

Auch unsere neuen Produkte zur E-Mobilität finden großen Anklang. Der Umsatz unserer Kunden bleibt in der Region, denn die Erträge verwenden wir hauptsächlich für unsere Sportstätten Waldbad, Eissporthalle und Schulschwimmhalle. Lokale und regionale Unternehmen unterstützen uns dabei.

Ganz wichtig auch für unsere Umwelt: Mit unserer Kläranlage reinigen wir täglich das Abwasser Waldkraiburgs sowie das der beiden Gemeinden Aschau am Inn und Kraiburg am Inn.  Auch die Energiewende bringen wir voran, die geothermal betriebene Fernwärme ist der Treiber der Wärmewende vor Ort. 

Pressemitteilung der Stadtwerke Waldkraiburg

Rubriklistenbild: © picture alliance / dpa

Kommentare