Üble Vorfälle in und um München

Busfahrer (69) begrapscht Mädchen (6) mehrmals im Intimbereich

  • schließen

München - Ein sechsjähriges Mädchen aus dem Landkreis München fuhr seit September 2017 regelmäßig mit einem kleinen Privatbus von ihrem Wohnort in eine Vorschule.

Busfahrer vergeht sich an Mädchen (6)

Seit einem Fahrerwechsel Mitte Februar 2018 weigerte sich das Mädchen jedoch, weiterhin mit dem Bus zu fahren, ohne einen Grund hierfür zu nennen. Am 6. Mai gelang es der Mutter schließlich den Grund für die Verweigerungshaltung der Tochter in Erfahrung zu bringen, wie das Polizeipräsidium München jetzt bekannt gab.

Demnach wurde die Sechsjährige von dem Busfahrer während der Fahrt regelmäßig an den Oberschenkeln und im Genitalbereich berührt. Der 69-jährige Busfahrer aus dem Landkreis München wurde wegen sexuellen Missbrauchs angezeigt. Er wurde außerdem mit sofortiger Wirkung von seiner Tätigkeit freigestellt.

Tram-Fahrgast fasst Kleinkind in Intimbereich

Zu einem weiteren sexuellen Übergriff kam es bereits am Samstag, 5. Mai, im Stadtteil Gern. Gegen 18.20 Uhr fuhr eine 32- jährige Münchnerin gemeinsam mit ihrem einjährigen Kind mit der Trambahnlinie 21 in Richtung Westfriedhof. Während der Fahrt wurde die Münchenerin von einem unbekannten Mann angesprochen und in ein Gespräch verwickelt. 

Als der Mann an der Haltestelle Olympiapark Nord ausstieg, beugte er sich über den Kinderwagen, machte eine anzügliche Bemerkung und streichelte mit seiner Hand über den Genitalbereich des Kindes. Anschließend entfernte er sich in unbekannte Richtung. 

Die Täterbeschreibung: 

Männlich, 175 cm groß, 45 Jahre alt, schlank, südländischer Typ, schwarze kurze Haare, unrasiert, sprach deutsch mit ausländischem Akzent, helles gestreiftes kurzärmeliges Hemd und hatte eine helle Plastiktüte bei sich. 

Zeugenaufruf: 

Personen, die sachdienliche Hinweise geben können, werden gebeten sich mit dem Polizeipräsidium München, Kommissariat 15, Telefon 089/2910-0 oder jeder anderen Polizeidienststelle in Verbindung zu setzen.

mw/Polizei München

Rubriklistenbild: © picture alliance / dpa (Symbolbild)

Zurück zur Übersicht: Bayern

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentare

Live: Top-Artikel unserer Leser