Wohlfahrt vs. privat: Der Kampf um alte Kleider

Traunstein - Im Landkreis tobt ein großer Konkurrenzkampf um die Vorherrschaft auf dem Altkleidermarkt. Die Wohlfahrtsverbände setzen sich nun gegen die privaten Anbieter zur Wehr.

Am Dienstagvormittag stellen die Wohlfahrtsverbände Kolping, Rotes Kreuz und Malteser ein Symbol vor, mit dem künftig die Altkleider-Container ausgestattet werden. Sie sollen sich so deutlich von den Containern privater Anbieter unterscheiden, die immer mehr auf den Markt drängen. Die Sammlungen der heimischen Organisationen seien angemeldet und regulär. Der Erlös aus dieser Sammlung würden vielen sozialen Projekten in der Region zukommen, heißt es in der Erklärung des Landratsamtes. Das berichtet der Sender Bayernwelle am Dienstag.

Quelle: Bayernwelle Südost

Quelle: chiemgau24.de

Rubriklistenbild: © picture alliance / dpa

Zurück zur Übersicht: Bayern

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentare

Ab dem 25.5.2018 gilt die Datenschutzgrundverordnung. Dazu haben wir unser Kommentarsystem geändert. Um kommentieren zu können, müssen Sie sich bei unserem Dienstleister DISQUS anmelden. Sollten Sie zuvor bereits ein Profil bei DISQUS angelegt haben, können Sie dieses weiter verwenden. Nutzer, die sich über den alten Portal-Login angemeldet haben, müssen sich bitte einmalig direkt bei DISQUS neu anmelden.

Live: Top-Artikel unserer Leser