Feuerwehr-Einsatz im Landkreis Passau

Tote Frau (67) nach Wohnhausbrand entdeckt

Landkreis Passau - Bei einem Feuerwehreinsatz wegen eines Zimmerbrandes am Mittwoch, dem 8. Juli, konnte von den Einsatzkräften eine Person nur noch tot geborgen werden.

Die Pressemitteilung im Wortlaut 

Aufgrund eines ausgelösten Rauchwarnmelders in einem Wohnanwesen in Malching ging bei der integrierten Leitstelle (ILS) gegen 9.15 Uhr ein Notruf ein. Der Mitteiler hatte zuvor versucht die Hausbewohner zu warnen, auf sein Klingeln an der Haustüre reagierte aber niemand. 

Die alarmierte Feuerwehr verschaffte sich Zutritt zum Haus und stellte fest, dass es in dem Haus gebrannt hatte. In dem Hause wurde eine Frau tot aufgefunden. Dabei handelt es sich um die 67-jährige Bewohnerin des Hauses.

Die weiteren Ermittlungen, insbesondere zur Brandursache, wurden von der Kriminalpolizei Passau in enger Absprache mit der Staatsanwaltschaft Passau übernommen. Die Schadenshöhe wird derzeit auf ca. 50.000 € geschätzt.

Pressemitteilung Polizei Niederbayern

Rubriklistenbild: © dpa (Symbolbild)

Kommentare