Bloß nicht Auf"Regen"

Weiterhin Dauerregen in der ganzen Region

Landkreis - Der deutsche Wetterdienst warnt auch weiterhin vor starken Regenfällen in der gesamten Region.

Regen und kein Ende. Auch für Mittwoch warnte der deutsche Wetterdienst in den Landkreisen Altötting, Mühldorf, Rosenheim, Traunstein und Berchtesgadener Land. Die aktuelle Warnung ist bis 17 Uhr am Donnerstag gültig. Hier die genauen Warnungen für die Landkreise:

Landkreis Altötting:

Es tritt weiterhin Dauerregen wechselnder Intensität auf. Dabei werden nochmals Niederschlagsmengen zwischen 30 l/m² und 45 l/m² erwartet.

Landkreis Berchtesgadener Land:

Es tritt weiterhin ergiebiger Dauerregen wechselnder Intensität auf. Dabei werden nochmals Niederschlagsmengen zwischen 30 l/m² und 45 l/m² erwartet. In Staulagen werden Mengen um 60 l/m² erreicht.

Landkreis Mühldorf:

Es tritt weiterhin Dauerregen wechselnder Intensität auf. Dabei werden nochmals Niederschlagsmengen zwischen 30 l/m² und 45 l/m² erwartet.

Stadt und Landkreis Rosenheim:

Es tritt weiterhin ergiebiger Dauerregen wechselnder Intensität auf. Dabei werden nochmals Niederschlagsmengen zwischen 30 l/m² und 45 l/m² erwartet. In Staulagen werden Mengen um 60 l/m² erreicht.

Es tritt weiterhin ergiebiger Dauerregen wechselnder Intensität auf. Dabei werden nochmals Niederschlagsmengen zwischen 30 l/m² und 45 l/m² erwartet. In Staulagen werden Mengen um 60 l/m² erreicht.

Es tritt weiterhin ergiebiger Dauerregen wechselnder Intensität auf. Dabei werden nochmals Niederschlagsmengen zwischen 30 l/m² und 45 l/m² erwartet. In Staulagen werden Mengen um 60 l/m² erreicht.

Quelle: Deutscher Wetterdienst

Rubriklistenbild: © picture alliance / dpa

Zurück zur Übersicht: Bayern

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentare

Ab dem 25.5.2018 gilt die Datenschutzgrundverordnung. Dazu haben wir unser Kommentarsystem geändert. Um kommentieren zu können, müssen Sie sich bei unserem Dienstleister DISQUS anmelden. Sollten Sie zuvor bereits ein Profil bei DISQUS angelegt haben, können Sie dieses weiter verwenden. Nutzer, die sich über den alten Portal-Login angemeldet haben, müssen sich bitte einmalig direkt bei DISQUS neu anmelden.

Live: Top-Artikel unserer Leser