Am Donnerstagmorgen in der Region

Achtung, Autofahrer: Die Straßen sind teilweise spiegelglatt - Erste Unfälle am Abend

Winterdienst Rosenheim Wittelsbacherstraße
+
Die Wittelsbacherstraße in Rosenheim am Donnerstag, 11. Februar, um kurz vor 6 Uhr am Morgen.

Landkreis - Achtung, Autofahrer: Am Donnerstagmorgen, 11. Februar, auf dem Weg zur Arbeit bzw. ins Büro sollte man beim Fahren gehörig aufpassen. Denn die Straßen sind vielerorts sehr glatt.

SERVICE:

Update, 9.36 Uhr - Schwerer Unfall auf A9 (München - Nürnberg)

Zu einem schweren Unfall kam es am späten Mittwochabend, 10. Februar, auf der A9 (München - Nürnberg) im Landkreis Roth. Ersten Informationen vor Ort zufolge verlor der Fahrer eines Silozuges zwischen den Anschlussstellen Hilpoltstein und Allersberg auf schneeglatter Fahrbahn die Kontrolle über sein Fahrzeug, prallte nach links gegen die Mittelschutzplanke und kippte schließlich nach rechts quer zur Fahrbahn um

Dabei stellte sich das Führerhaus entgegen der Fahrtrichtung auf. Der Fahrer verletzte sich bei dem Unfall glücklicherweise nur leicht. Es kam deswegen bis tief in die Nacht zu teils erheblichen Verkehrsbehinderungen in beiden Fahrtrichtungen. Erst in den Morgenstunden konnte die Bergung des havarierten Lkw abgeschlossen werden.

Update, 7.45 Uhr - Bei Schneeglätte Kontrolle über Auto verloren

Zu einem Unfall auf schneeglatter Fahrbahn kam es am Mittwochabend auch auf der Kreisstraße RO9 in der Gemeinde Rohrdorf (Landkreis Rosenheim). Bei Achenmühle verlor ein Mann aus der Gemeinde Bruckmühl (29) laut Polizei wegen nicht angepasster Geschwindigkeit die Kontrolle über seinen Hyundai und stürzte anschließend mehrere Meter eine steile Böschung neben der Straße hinab. Am Auto entstand Totalschaden. Fahrer und Beifahrerin (31) hatten jedoch Glück im Unglück und blieben unverletzt.

Update, 6.45 Uhr - Warnung vor „winterlichen Straßenverhältnissen“

Vor „winterlichen Straßenverhältnissen in ganz Bayern“ warnt auch das Verkehrsportal bayerninfo.de. Bis zum Donnerstagmorgen müsse sowohl auf den Autobahnen als auch im nachgeordneten Straßennetz mit Schnee- und Eisglätte gerechnet werden, hieß es dort. Die Räumdienste im Freistaat sind deswegen im Dauereinsatz.

Winterliche Straßenverhältnisse in Rosenheim am 11. Februar

Winterliche Straßenverhältnisse in Rosenheim am 11. Februar 2021
Winterliche Straßenverhältnisse in Rosenheim am 11. Februar 2021. © mw
Winterliche Straßenverhältnisse in Rosenheim am 11. Februar 2021
Winterliche Straßenverhältnisse in Rosenheim am 11. Februar 2021. © mw
Winterliche Straßenverhältnisse in Rosenheim am 11. Februar 2021
Winterliche Straßenverhältnisse in Rosenheim am 11. Februar 2021. © mw
Winterliche Straßenverhältnisse in Rosenheim am 11. Februar 2021
Winterliche Straßenverhältnisse in Rosenheim am 11. Februar 2021. © mw

Update, 6.25 Uhr - Zwei Unfälle am Abend im Landkreis Mühldorf

Am späten Mittwochnachmittag bzw. am Abend waren bereits erste Unfälle aus dem Landkreis Mühldorf gemeldet worden. Gegen 17.30 Uhr krachte es zunächst auf der Staatsstraße 2091 zwischen Waldkraiburg und Ampfing. Drei Autos waren darin involviert, mehrere Menschen wurden leicht verletzt. Die Straße musste rund zweieinhalb Stunden total gesperrt werden.

Unfall auf schneeglatter Straße zwischen Ampfing und Waldkraiburg

Unfall auf schneeglatter Straße zwischen Ampfing und Waldkraiburg
Unfall auf schneeglatter Straße zwischen Ampfing und Waldkraiburg © fib/Ess
Unfall auf schneeglatter Straße zwischen Ampfing und Waldkraiburg
Unfall auf schneeglatter Straße zwischen Ampfing und Waldkraiburg © fib/Ess
Unfall auf schneeglatter Straße zwischen Ampfing und Waldkraiburg
Unfall auf schneeglatter Straße zwischen Ampfing und Waldkraiburg © fib/Ess
Unfall auf schneeglatter Straße zwischen Ampfing und Waldkraiburg
Unfall auf schneeglatter Straße zwischen Ampfing und Waldkraiburg © fib/Ess
Unfall auf schneeglatter Straße zwischen Ampfing und Waldkraiburg
Unfall auf schneeglatter Straße zwischen Ampfing und Waldkraiburg © fib/Ess
Unfall auf schneeglatter Straße zwischen Ampfing und Waldkraiburg
Unfall auf schneeglatter Straße zwischen Ampfing und Waldkraiburg © fib/Ess
Unfall auf schneeglatter Straße zwischen Ampfing und Waldkraiburg
Unfall auf schneeglatter Straße zwischen Ampfing und Waldkraiburg © fib/Ess
Unfall auf schneeglatter Straße zwischen Ampfing und Waldkraiburg
Unfall auf schneeglatter Straße zwischen Ampfing und Waldkraiburg © fib/Ess
Unfall auf schneeglatter Straße zwischen Ampfing und Waldkraiburg
Unfall auf schneeglatter Straße zwischen Ampfing und Waldkraiburg © fib/Ess
Unfall auf schneeglatter Straße zwischen Ampfing und Waldkraiburg
Unfall auf schneeglatter Straße zwischen Ampfing und Waldkraiburg © fib/Ess
Unfall auf schneeglatter Straße zwischen Ampfing und Waldkraiburg
Unfall auf schneeglatter Straße zwischen Ampfing und Waldkraiburg © fib/Ess
Unfall auf schneeglatter Straße zwischen Ampfing und Waldkraiburg
Unfall auf schneeglatter Straße zwischen Ampfing und Waldkraiburg © fib/Ess
Unfall auf schneeglatter Straße zwischen Ampfing und Waldkraiburg
Unfall auf schneeglatter Straße zwischen Ampfing und Waldkraiburg © fib/Ess

Gegen 19.30 Uhr kam dann ein Auto auf schneebedeckter Fahrbahn und vermutlich nicht angepasster Geschwindigkeit von der Staatsstraße 2352 bei Aschau am Inn ab und landete im Graben neben der Straße. Der Fahrer hatte dabei wohl Glück im Unglück und blieb ersten Erkenntnissen zufolge unverletzt.

Auto landet in Graben neben St2352 bei Aschau

Auto landet in Graben neben St2352 bei Aschau
Auto landet in Graben neben St2352 bei Aschau © fib/Eß
Auto landet in Graben neben St2352 bei Aschau
Auto landet in Graben neben St2352 bei Aschau © fib/Eß
Auto landet in Graben neben St2352 bei Aschau
Auto landet in Graben neben St2352 bei Aschau © fib/Eß
Auto landet in Graben neben St2352 bei Aschau
Auto landet in Graben neben St2352 bei Aschau © fib/Eß

Spiegelglatte Straßen am Donnerstagmorgen

Durch den anhaltenden Schneefall in der Nacht hat sich auf vielen Straßen eine geschlossene Schneedecke gebildet. Zudem war es relativ kalt, so dass sich darunter oftmals Eisflächen entwickelt haben. Auch die Räumdienste hatten um kurz vor 6 Uhr - zumindest im Raum Rosenheim - noch nicht alle wichtigen Ein- und Ausfallstraßen geräumt und gesalzen.

*Weitere Informationen folgen in Kürze!*

mw

Kommentare