Bitte deaktivieren Sie Ihren Ad-Blocker

Für die Finanzierung unseres journalistischen Angebots sind wir auf die Anzeigen unserer Werbepartner angewiesen.

Klicken Sie oben rechts in Ihren Browser auf den Button Ihres Ad-Blockers und deaktivieren Sie die Werbeblockierung für . Danach können Sie gratis weiterlesen.

Lesen Sie wie gewohnt mit aktiviertem Ad-Blocker auf
  • Jetzt für nur 0,99€ im ersten Monat testen
  • Unbegrenzter Zugang zu allen Berichten und Exklusiv-Artikeln
  • Lesen Sie nahezu werbefrei mit aktiviertem Ad-Blocker
  • Jederzeit kündbar

Sie haben das Produkt bereits gekauft und sehen dieses Banner trotzdem? Bitte aktualisieren Sie die Seite oder loggen sich aus und wieder ein.

Pressemeldung der Polizei Trostberg

Mehrere Geschwindigkeitskontrollen im Bereich der Verkehrspolizei Traunstein

Landkreis Traunstein - Am Dienstag, den 28. Juli führte die Verkehrspolizei Traunstein mehrere Geschwindigkeitsmessungen durch.

Die Pressemitteilungen im Wortlaut:

Am Dienstag, den 28. Juli zwischen 6.55 Uhr und 9.30 Uhr, überwachte die Verkehrspolizei Traunstein die Robert-Bosch-Straße in Oderberg. Bei einem Durchlauf von 697 Fahrzeugen blitzte es 33 mal im Verwarnungsbereich. Der Schnellste war mit 67 km/h innerorts unterwegs. Auf den Fahrer kommt ein Verwarnungsgeld von 35 Euro zu. Anschließend wurde die Hauptstraße in Matzing von 10 Uhr bis 12.30 Uhr überwacht. Hier konnten im Verwarnungsbereich ebenfalls 33 Verkehrsteilnehmer geblitzt werden. Der Schnellste in Matzing war mit 64 km/h unterwegs. Auf den Fahrzeugführer kommt ein Verwarnungsgeld von 25 Euro zu.

Geschwindigkeitskontrolle bei Trostberg/Aspertsham

Am Dienstag, den 28. Juli zwischen 15 Uhr und 20 Uhr, überwachte die Verkehrspolizei Traunstein die Weilerdurchfahrt Aspertsham in der 60 km/h Beschränkung. Bei einem Durchlauf von 542 Fahrzeugen blitzte es 58 mal im Verwarnungsbereich. In Anzeigenbereich, ab 81 km/h, konnten gleich 11 Verkehrsteilnehmer festgestellt werden. Der Schnellste fuhr mit 88 km/h durch den beschränkten Geschwindigkeitsbereich und muss nun mit einer Geldbuße in Höhe von 100 Euro und einem Punkt in Flensburg rechnen.

Pressemitteilung der Polizeiinspektion Trostberg

Rubriklistenbild: © Sven Hoppe

Kommentare