Bitte deaktivieren Sie Ihren Ad-Blocker

Für die Finanzierung unseres journalistischen Angebots sind wir auf die Anzeigen unserer Werbepartner angewiesen.

Klicken Sie oben rechts in Ihren Browser auf den Button Ihres Ad-Blockers und deaktivieren Sie die Werbeblockierung für . Danach können Sie gratis weiterlesen.

Lesen Sie wie gewohnt mit aktiviertem Ad-Blocker auf
  • Jetzt für nur 0,99€ im ersten Monat testen
  • Unbegrenzter Zugang zu allen Berichten und Exklusiv-Artikeln
  • Lesen Sie nahezu werbefrei mit aktiviertem Ad-Blocker
  • Jederzeit kündbar

Sie haben das Produkt bereits gekauft und sehen dieses Banner trotzdem? Bitte aktualisieren Sie die Seite oder loggen sich aus und wieder ein.

Rodungsarbeiten in Traunstein

Bäume müssen weichen - Neue Einfädelspur an Knotenpunkt Salinenstraße

So soll die neue Einfädelspur in der Traunsteiner Salinstraße künftig aussehen.
+
Einfädelstreifen Salinstraße.jpg

Am Knoten der Bundesstraße 306 mit der Staatstraße 2105 und der Salinenstraße in Traunstein werden am kommenden Mittwoch Baumfällarbeiten durchgeführt. An der Kreuzung soll in Fahrtrichtung Siegsdorf ein Einfädelungsstreifen entstehen.

Die Pressemeldung des staatlichen Bauamtes Traunstein im Wortlaut:

Traunstein - Am Mittwoch, den 24. Februar beginnen die Holzfäll- und Rodungsarbeiten an der  Einmündung der Salinenstraße in die B 306 bei Traunstein. An der Einmündung  soll in Fahrtrichtung Siegsdorf eine Einfädelspur angebaut werden. 

Obwohl der Knotenpunkt mit einer Lichtsignalanlage geregelt wird, ereignen sich  immer wieder, glücklicherweise leichtere Unfälle. Mehrere Auffahrunfälle ereignen sich in der Fahrbeziehung von Traunstein kommend in Richtung Siegsdorf/Autobahn A8. An diesem Ast ist keine Signalisierung vorhanden. 

Die St 2105 mündet an dieser Stelle recht spitzwinklig in die B 306 ein. Dadurch sind die Sichtbeziehungen von den wartepflichtigen Verkehrsteilnehmern in der Salinenstraße auf die bevorrechtigten Verkehrsteilnehmer im Zuge der B 306 eingeschränkt. Durch diese Situation kommt es an dieser Stelle vermehrt zu Unfällen. 

Zur Verbesserung der Verkehrssicherheit beabsichtigt das Staatliche Bauamt Traunstein an dem Knotenpunkt eine Einfädelspur auf der B 306 nachzurüsten. Durch die Einfädelspur kann der Verkehr von Traunstein in Richtung Siegsdorf wesentlich sicherer und leichter in die Bundesstraße 306 einfahren. 

Damit zu den Holzfällarbeiten ausreichende Sicherheitsräume eingehalten werden  können, wird die Fahrspur auf der St 2105 bzw. B 306 in Richtung Siegsdorf/A8  für den Verkehr gesperrt. Unmittelbar während der Holzfällung wird der Verkehr phasenweise mittels einer Ampelregelung kurzzeitig angehalten bzw. an der Baustelle vorbeigeführt.  

Verkehrsteilnehmer, die von Traunstein kommen und mit Zielrichtung Siegsdorf/A8 unterwegs sind, werden über den Kreisverkehr Heilig Geist umgeleitet.  Ebenso wird der Verkehr auf der B 306 von Siegsdorf kommend mit Zielrichtung Traunstein über den Kreisverkehr Heilig Geist geführt. 

Um die Beeinträchtigungen durch die Verkehrsführungen und teilweisen Sperrungen zu minimieren, finden die Holzfällarbeiten außerhalb der morgendlichen und  abendlichen Berufsverkehrszeiten statt. Durch die Holzfällarbeiten bzw. durch das kurzzeitige Anhalten des Verkehrs und  durch die notwendigen Umleitungen kann es an dem Knotenpunkt zu Verkehrsbehinderungen kommen. 

Ortskundigen Verkehrsteilnehmer empfehlen wir die Baustelle großräumig zu umfahren. Alle Anlieger und Verkehrsteilnehmer bitten wir für die unvermeidbaren Verkehrsbehinderungen um Verständnis. 

Die Holzfällarbeiten erfolgen in Vorbereitung auf die Baumaßnahme, die im Juni  durchgeführt werden soll. Rodungsarbeiten dürfen aufgrund der Vogelbrutzeiten nur in dem Zeitraum vom 1. Oktober bis 1. März eines Jahres durchgeführt werden. Die Bauarbeiten für die Anlage der Einfädelspur an der Einmündung der Salinenstraße und umfangreiche Sanierungsarbeiten im Zuge der B 306 sollen dann heuer im Juni dieses Jahres erfolgen.

Aufgrund von Straßenschäden auf der B 306 sind von der Einmündung der Südspange bis zur Einmündung der Scheibenstraße  (Kreisstraße TS 1) in Heilig Geist Deckenbauarbeiten geplant. Bereits im letzten Jahr wurde der Abschnitt der B 306 von der Anschlussstelle  Siegsdorf bis zur Einmündung der Franz-Xaver-Steber-Straße (Südspange) um fangreich instandgesetzt. 

Pressemeldung des staatlichen Bauamtes Traunstein

Kommentare