Bitte deaktivieren Sie Ihren Ad-Blocker

Für die Finanzierung unseres journalistischen Angebots sind wir auf die Anzeigen unserer Werbepartner angewiesen.

Klicken Sie oben rechts in Ihren Browser auf den Button Ihres Ad-Blockers und deaktivieren Sie die Werbeblockierung für . Danach können Sie gratis weiterlesen.

Lesen Sie wie gewohnt mit aktiviertem Ad-Blocker auf
  • Jetzt für nur 0,99€ im ersten Monat testen
  • Unbegrenzter Zugang zu allen Berichten und Exklusiv-Artikeln
  • Lesen Sie nahezu werbefrei mit aktiviertem Ad-Blocker
  • Jederzeit kündbar

Sie haben das Produkt bereits gekauft und sehen dieses Banner trotzdem? Bitte aktualisieren Sie die Seite oder loggen sich aus und wieder ein.

+++ Eilmeldung +++

Energiekrise

Bundesregierung will Mehrwertsteuer auf Gas senken

Bundesregierung will Mehrwertsteuer auf Gas senken

Erlös wird an HPZ gespendet

Chiemgau-Trophy in Tittmoning verspricht einzigartige Atomsphäre

Die Chiemgau-Trophy findet in Tittmoning statt
+
Die Chiemgau-Trophy findet in Tittmoning statt

Es ist wieder so weit. Am Freitag (22. April) und am Samstag (23. April) findet sie wieder statt – die Chiemgau-Trophy in Tittmoning.

Die Pressemitteilung im Wortlaut

Tittmoning – Eine Veranstaltung, die nicht nur Motorsportfreunde das Herz höherschlagen lässt, sondern sicherlich auch die Bewohner und Mitarbeiter des HPZ Ruhpolding. „Wir haben uns entschieden, dieses Jahr den Reinerlös aus unserer Veranstaltung dem HPZ zu spenden. Wir sollten trotz der schlimmen Situation in der Ukraine auch an unsere Nächsten denken, die unsere Unterstützung benötigen“, so Bernhard Koller, von der Motorsportabteilung vom DJK.

Er und sein Team können stolz sein. In ganz Südostbayern gibt es keine vergleichbare Veranstaltung, bei den Fahrer aus Schweden, Italien, Polen, dem benachbarten Ausland und natürlich auch aus der Region an den Start gehen. 

Bei der Trophy, die in der Ganisl-Kiesgrube in Lanzing bei Tittmoning stattfindet, geht es um Geschicklichkeit und Zeit wobei eine vorgegebene Strecken zu bewältigen ist. Die Wertungen finden in den Klassen „Prototypen“ und „Seriennahe Fahrzeuge“ statt. Am Freitag ab 15 Uhr und am Samstag in der Zeit von 9 Uhr bis 11.30 Uhr und von 13 Uhr bis 15 Uhr werden zwei unterschiedliche Parcours gefahren. 

Für Spannung auf der Strecke und für Speisen und Getränke ist auf jeden Fall gesorgt. Neben dem Spaß am Fahren und Zuschauen wird auch geholfen. „Mit dem Reinerlös aus dem Verkauf wollen wir auch in diesem Jahr eine regionale Einrichtung unterstützen. Auf Eintrittsgelder verzichten wir bewusst. Wir möchten, dass möglichst viele Zuschauer kommen, die für eine einmalige Stimmung sorgen“, so Guido Brüning, 1. Abteilungsleiter der Motorsportabteilung des DJK. 

Pressemitteilung des DJK Traunstein 1927 e.V.

Kommentare