Bitte deaktivieren Sie Ihren Ad-Blocker

Für die Finanzierung unseres journalistischen Angebots sind wir auf die Anzeigen unserer Werbepartner angewiesen.

Klicken Sie oben rechts in Ihren Browser auf den Button Ihres Ad-Blockers und deaktivieren Sie die Werbeblockierung für . Danach können Sie gratis weiterlesen.

Lesen Sie wie gewohnt mit aktiviertem Ad-Blocker auf
  • Jetzt für nur 0,99€ im ersten Monat testen
  • Unbegrenzter Zugang zu allen Berichten und Exklusiv-Artikeln
  • Lesen Sie nahezu werbefrei mit aktiviertem Ad-Blocker
  • Jederzeit kündbar

Sie haben das Produkt bereits gekauft und sehen dieses Banner trotzdem? Bitte aktualisieren Sie die Seite oder loggen sich aus und wieder ein.

+++ Eilmeldung +++

Energiekrise

Bundesregierung will Mehrwertsteuer auf Gas senken

Bundesregierung will Mehrwertsteuer auf Gas senken

Drei Unfälle am Freitagnachmittag im Gemeindegebiet Traunreut

Auffahrunfall, Zusammenstoß mit Radfahrer (14) und Sturz eines Betrunkenen (50) – fünf Personen verletzt

Am Freitag (22. April) ereigneten sich im Dienstbereich der Polizeistation Traunreut drei Verkehrsunfälle mit insgesamt fünf verletzten Personen.

Die Pressemeldung im Wortlaut:

Traunreut – Gegen die Mittagszeit stieß eine Autoahrerin mit einem Fahrradfahrer an der Parkplatzausfahrt des Discounters „Lidl“ in Traunreut zusammen. Die 40-Jährige fuhr auf der Martin-Niemöller-Straße in Richtung Traunring, als der 14-jährige Radfahrer mit seinem e-Pedelec aus der Parkplatzausfahrt nach links abbiegen wollte. Beide Beteiligte übersahen den jeweils anderen, sodass der Jugendliche in die linke Fahrzeugfront stieß und stürzte. Dadurch verletzte er sich mittelschwer und wurde mit dem Rettungswagen ins Klinikum Traunstein transportiert. Am Fahrrad entstand wirtschaftlicher Totalschaden, der Pkw wurde insbesondere vorne links beschädigt. Die Gesamtschadenshöhe wird auf etwa 6500 Euro geschätzt.

Zeitgleich zum ersten Unfall ereignete sich auf der Staatsstraße 2104 ein Verkehrsunfall mit drei beteiligten Pkw. Für die Dauer der Unfallaufnahme war die Staatsstraße in diesem Bereich komplett gesperrt. Die Verkehrsregelung und Fahrbahnreinigung übernahm die Freiwillige Feuerwehr Traunreut mit vier Fahrzeugen und 17 Einsatzkräften. Zudem war der Rettungsdienst mit zwei Rettungswagen und Notarzt vor Ort. Drei Personen wurden verletzt.

Zuletzt stürzte gegen 19.05 Uhr ein Fahrradfahrer alleinbeteiligt, als er die Kreisstraße TS 42 am Bahnübergang in St. Georgen/ Traunreut überqueren wollte. Der 50-Jährige fuhr von Traunstein kommend in Richtung St. Georgen. Für das Überqueren der Kreisstraße fuhr der Radler einen erhöhten Bordstein herunter. Aufgrund eines Bremsfehlers stürzte er nach Angaben von Augenzeugen vornüber von seinem Fahrrad. Mehrere unbeteiligte Verkehrsteilnehmer bemerkten den Sturz und leisteten ohne zu Zögern Erste Hilfe bis zum Eintreffen des Rettungsdienstes.

Durch den Sturz verletzte sich der Mann schwer und wurde zur ärztlichen Untersuchung ins Klinikum Traunstein gebracht. Während der Unfallaufnahme konnte bei dem 50-Jährigen Alkoholgeruch wahrgenommen werden. Daher wurde ein freiwilliger Atemalkoholtest durchgeführt, der einen Wert deutlich über 1,1 Promille ergab. Aufgrund dessen wurde eine Blutentnahme angeordnet und gegen den Fahrradfahrer ein Ermittlungsverfahren wegen Trunkenheit im Verkehr eröffnet. Für die medizinische Erstversorgung waren ein Rettungswagen und Notarzt vor Ort.

Pressemitteilung der Polizeiinspektion Trostberg

Rubriklistenbild: © Roland Weihrauch

Kommentare