Pressemitteilung SPD Traunreut

Online Parade ist am Faschingsdienstag zu Ende gegangen

Vier Wochen haben die SPD Traunreut und die Traun-Narrischen aufgerufen, sich zu kostümieren und zu fotografieren.
+
Pünktlich um 15 Uhr am Faschingsdienstag traf sich der SPD Vorstand wieder online um die Gewinner zu ziehen.

Traunreut - Vier Wochen haben die SPD Traunreut und die Traun-Narrischen aufgerufen, sich zu kostümieren und zu fotografieren.

Auch ohne die Aussicht, sich auf einem Faschingszug in Verkleidung präsentieren zu können, folgten erfreulicherweise einige Jecken dem Aufruf und schickten ihre Bilder an die angegebene Adresse. Diese wurden von der SPD Traunreut gepostet und so gelang es mit den Traun-Narrischen zusammen eine Parade bis zum Faschingsdienstag mit knapp 30 „Zugteilnehmern“ ins Rennen zu schicken. Auch SPD Parteikollegen aus Sachsenheim erfuhren über die Sozialen Medien von der Aktion und nahmen mit einem Gruppenbild teil.

Die Veranstalter trafen sich in den Wochen davor immer wieder online und „wir freuten uns zu sehen, dass sich einige Teilnehmer wirklich Mühe gaben und auch ihren Spaß dabei hatten, die Verkleidungen anzulegen“, so Stadträtin Gerti Winkels. Pünktlich um 15 Uhr am Faschingsdienstag traf sich der SPD Vorstand wieder online um die Gewinner zu ziehen. Leider war es aufgrund der Beschränkungen immer noch nicht möglich die Verlosung, wie gewünscht am Stadtplatz durchzuführen und so wurde die Aktion kurzerhand ins Netz verlagert.

Aus den Einsendungen wurden die aussortiert, wo ein Vorstandsmitglied der Organisatoren trotz Verkleidung zu erkennen war. Einige Teilnehmer fotografierten sich in verschiedenen Verkleidungen, diese nahmen aber dennoch nur einmal an der Verlosung teil, erklärt Vorsitzender Christian Stoib. Mit ein Grund für die Idee war auch, die einheimischen Lokale etwas in diesen Zeiten zu unterstützen und so habe man sich gefreut, dass „von allen fünf teilnehmenden Restaurants Gutscheine von den Gewinnern ausgewählt wurden“, merkt Vorstandsmitglied Anton Litzinger jun. an.

Alle Ausgelosten bedankten sich in ihren Antwortmails für die „tolle“ Idee und bestätigten ihren Spaß bei der Verkleidung.

Die vielen aufmunternden Worte haben die Veranstalter dazu bewogen, diese Aktion im nächsten Fasching zu wiederholen. Als Vorbereitung zum Faschingszug, der hoffentlich wieder stattfinden kann. „Die Traun-Narrischen freuen sich bereits auf einen neuen Versuch für den Faschingszug 2022“, ergänzt dazu der Vorsitzende der Traun-Narrischen Manfred Steinbach.

Pressemitteilung SPD Traunreut

Kommentare