Bitte deaktivieren Sie Ihren Ad-Blocker

Für die Finanzierung unseres journalistischen Angebots sind wir auf die Anzeigen unserer Werbepartner angewiesen.

Klicken Sie oben rechts in Ihren Browser auf den Button Ihres Ad-Blockers und deaktivieren Sie die Werbeblockierung für . Danach können Sie gratis weiterlesen.

Lesen Sie wie gewohnt mit aktiviertem Ad-Blocker auf
  • Jetzt für nur 0,99€ im ersten Monat testen
  • Unbegrenzter Zugang zu allen Berichten und Exklusiv-Artikeln
  • Lesen Sie nahezu werbefrei mit aktiviertem Ad-Blocker
  • Jederzeit kündbar

Sie haben das Produkt bereits gekauft und sehen dieses Banner trotzdem? Bitte aktualisieren Sie die Seite oder loggen sich aus und wieder ein.

Geldsegen der „dm Helferherzen“ für den Kreisfeuerwehrverband!

Spendenübergabe aus deutschlandweitem Aktionstag – Geld ist bereits verplant

672,78 Euro von den „dm Helferherzen“. Diese Summe kam anlässlich des deutschlandweiten Spendenmarathons der Drogeriekette dm für den Kreisfeuerwehrverband Traunstein zusammen.
+
Die Filialleiterin Katharina Maier (Mitte) übergab nun offiziell den Spendenscheck an Martina Steinmaßl (links) und Christof Grundner (rechts) vom Kreisfeuerwehrverband Traunstein.

Der Kreisfeuerwehrverband Traunstein bekam eine Spende von den „DM Helferherzen“ überreicht.

Traunstein/Freilassing. - „Wir freuen uns riesig über die großzügige Spende der DM Helferherzen und können jeden Euro wirklich gut gebrauchen“, erzählt eine freudestrahlende Martina Steinmaßl vom Kreisfeuerwehrverband Traunstein. Coronabedingt konnte die offizielle Übergabe des Spendenschecks erst kürzlich erfolgen. 672,78 Euro kamen beim großen dm Helferherzentag am 28. September. zusammen. Das Geld soll dem Nachwuchs aller Feuerwehren im Landkreis zu Gute kommen.

Im Gespräch mit chiemgau24.de freut sich die Filialleiterin Katharina Maier für die Feuerwehren. „Da ich selbst Mitglied bei der Feuerwehr Stein bin weiß ich ganz genau, dass die Feuerwehrler das Geld gut gebrauchen können und so war es mir eine Ehrensache den Kreisfeuerverband in Traunstein zu fragen, ob sie bei der Aktion unser Patenkind beim deutschlandweiten dm Spendenmarathon sein möchten“. Zudem dankte sie den Organisatoren des Feuerwehrinfostandes, der am Spendentag in der Filiale aufgebaut war.

Tatsächlich haben die beiden Hauptverantwortlichen der Jugend im Landkreis Traunstein bereits konkrete Pläne, wie sie das Geld verwenden wollen. „Durch die Einschränkungen des Coronavirus ist es um die Jugendarbeit sehr ruhig geworden. Sobald Licht am Ende des Tunnels ist, wollen wir für unsere Feuerwehren wieder richtig Gas geben und haben bereits mehrere Projekte am Start. Für die Durchführung und die dazugehörige Werbung können wir jeden Euro dafür brauchen“, so die Fach-Kreisbrandmeisterin Martina Steinmaßl.

Neben einem landkreisweiten Jugendanwerbetag bei dem wiederum alle Feuerwehrgerätehäuser gleichzeitig ihre Tore öffnen, laufen bereits jetzt die Planungen für de Tag der Jugendfeuerwehr sowie ein Zeltlager in Ruhpolding. Kreisbrandrat Christof Grundner hat für die Veranstaltungen bereits seine volle Unterstützung zugesagt. „Wenn es irgendwie gefahrlos möglich wird, Veranstaltungen für Kinder und Jugendliche anzubieten, dann werden wir alle Hebel in Bewegung setzten“, so Christof Grundner.

„Partner wie die Drogeriekette dm an der Seite zu wissen ist für uns von enormer Bedeutung. Ohne die Unterstützung durch Geld- und Sachspenden hätten wir deutlich weniger Spielraum für die Förderung unseres Nachwuchses“, erklärt Eva Pregler vom Kreisfeuerwehrverband Traunstein und ergänzt, „insbesondere die Filiale in Freilassing hat und schon mehrmals mit Sachpreisen unterstützt und dazu beigetragen, dass wir unserem Nachwuchs tolle Preise bei unseren Wettbewerben und Jugendtagen überreichen konnten“.

Als „richtig gut angekommen“ bezeichnet Katharina Maier indes den Infostand der Feuerwehren, der am eigentlichen dm Helferherzentag am 28. September 2020 in der Filiale aufgebaut war. „Viele unserer Kunden haben sich dort über die Nachwuchsarbeit der Feuerwehren informiert und mich im Nachgang auf diese tolle Aktion angesprochen“, freut sich die Filialleiterin und bringt ihre Hoffnung zum Ausdruck, dass die Spende für die Nachwuchswerbung voll ihre Wirkung entfaltet. Hob

Kommentare