Verkehrsunfallflucht auf der B20 bei Tittmoning

Mann (23) kommt nach Ausweichmanöver von Fahrbahn ab - Unfallverursacher flüchtet

Am Donnerstagmorgen, den 14. Januar, kam es zu einen Verkehrsunfall mit Unfallflucht auf der B20 bei Tittmoning. Dabei raste der Geschädigte wegen eines Ausweichmanövers gegen einen Leitpfosten. Der Unfallverursacher wird jetzt von der Polizei gesucht.

Die Pressemeldung der Polizei im Wortlaut:

Am Donnerstag fuhr ein 23-jähriger Burghausener gegen 6.50 Uhr mit seinem Kia auf der B20 von Burghausen in Richtung Tittmoning. Auf Höhe Enzelsberg kam dem jungen Mann ein weißer Pkw entgegen, welcher sich nicht an das Rechtsfahrgebot hielt.

Der Burghausener musste nach rechts ausweichen um einen Zusammenstoß zu vermeiden. Hierbei kam er aufgrund der winterglatten Fahrbahn ins Schleudern und überfuhr dabei einen Leitpfosten. Der 23-Jährige wurde glücklicherweise nicht verletzt, an seinem KiA entstand allerdings ein Sachschaden in Höhe von ca. 2.000 Euro. Der Fahrer des weißen Pkw setzte seine Fahrt fort, ohne sich um die Folgen des Verkehrsunfalles zu kümmern.

Hinweise zu dem flüchtigen Pkw erbittet die Polizeiinspektion Laufen unter der Telefonnummer 08682/8988-110.

Die Meldung der Polizeiinspektion Laufen

Rubriklistenbild: © Carsten Rehder

Kommentare