Viel Regen auch in unserer Region?

  • schließen
  • Weitere
    schließen

Landkreis - Tief Katrin über den britischen Inseln transportiert weiterhin viele dichte Wolken nach Deutschland. Doch wie sieht es im Süden aus? Gibt es dort auch so viel Regen?

In den Morgenstunden haben sich über fast ganz Deutschland bereits dichte Wolken ausgebreitet, der verbreitet Regen bringt. Von Westen kommen aber noch weitere Wolken an. Daher werden Unterbrechungen bei Regen und Schauern nur kurzfristig sein. Im Südosten hingegen ist es meist noch recht sonnig und trocken. Dies bleibt so auch im weiteren Tagesverlauf.

Unter den dichten Wolken steigt das Thermometer heute nur auf 12 bis 18 Grad. Im Südosten sind bei Sonnenschein 18 bis 22 Grad zu erwarten. Ein leichter Föhneffekt spielt dort auch eine Rolle. Der Wind weht meist schwach bis mäßig aus südlichen Richtungen, an der Küste frischt er böig auf.

Am Abend lockern sich die Wolken im Nordwesten zeitweise etwas auf. Regen fällt nur noch selten. Ansonsten zieht der Regen in nordöstlicher Richtung weiter. Die Temperaturen gehen in der Nacht unter dichten Regenwolken auf 13 bis 11 Grad zurück, sonst ist es bei aufklarendem Himmel mit 11 bis 6 Grad etwas kühler.

Am Mittwoch regnet es anfangs nur im Osten und stellenweise erneut im Westen. Im Norden und Süden ist es leicht bis stark bewölkt, aber die Sonne kommt etwas durch. Im Tagesverlauf ziehen dann vor allem in der Mitte und im Norden wieder viele dichte Regenwolken durch. Die Temperaturen steigen auf 16 bis 21 Grad, am Oberrhein auch bis auf 24 Grad. Der Wind kommt weiterhin mäßig bis stark aus südlichen Richtungen.

Wie geht es weiter?

Auch am Donnerstag reißt der Nachschub an dichten Regenwolken nicht ab. Im Süden und im Osten ist es bei wechselnder Bewölkung überwiegend sonnig. 17 bis 26 Grad sind möglich. Am Freitag setzt sich das wolken- und regenreiche Wetter in gleicher Weise fort. Die Temperaturen liegen im Westen bei 14 bis 17 Grad, am Oberrhein und im Osten bei 17 bis 26 Grad.

Am Samstag setzt sich die Kontinuität der Wetterlage fort, aber es wird langsam kühler. Im Westen werden 17, im Osten bis zu 26 Grad erreicht. Der Sonntag gibt vielerorts der Sonne wieder eine Chance, doch ziehen neue Wolken aus dem Südwesten auf, die örtlich Schauer und kleinere Gewitter bringen können. Die Temperaturen gehen auf 17 bis 22 Grad zurück.

Die neue Woche beginnt überall mit Regen und die Sonne zeigt sich bei 15 bis 22 Grad nur wenig. Am Dienstag zieht erneut dichter Regen durch. Die Temperaturen steigen nur auf 10 bis 18 Grad.

Pressemeldung wetter.net

Rubriklistenbild: © picture alliance / dpa

Zurück zur Übersicht: Bayern

  • schließen
  • Weitere
    schließen

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentare

Live: Top-Artikel unserer Leser