Rotwild-TBC: Noch keine genauen Zahlen

Landkreis - In welchem Umfang das Rotwild in der Region von der TBC Erkrankung betroffen ist, steht noch nicht fest.

Nach wie vor ist nicht klar, in welchem Umfang das Rotwild in der Region an TBC erkrankt ist. Nach der gezielten Entnahme von mehreren Tieren in den Landkreisen am Alpenrand steht nach wie vor die Bekanntgabe der Ergebnisse aus.

Maria Noichl von der SPD wartet noch auf die Ergebnisse:

O-Ton

Lesen Sie dazu auch:

In Wintergehegen: Rotwild wird geschossen

Wie die Rosenheimer SPD-Landtagsabgeordnete Maria Noichl sagte, sei ihr bekannt dass die Beprobung in einigen Forstbetrieben zwar durchgeführt wurde, allerdings gebe es noch keine genauen Zahlen über die beprobten Tiere und die Ergebnisse der Untersuchung.

Ziel der Aktion ist zu erkennen wie hoch der Durchseuchungsgrad in den einzelnen Wintergattern ist. Wie berichtet war beschlossen worden, dass in der Region Rosenheim 28 Tiere beprobt werden sollen.

Quelle: Radio Charivari

Rubriklistenbild: © picture alliance / dpa

Zurück zur Übersicht: Bayern

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentare

Ab dem 25.5.2018 gilt die Datenschutzgrundverordnung. Dazu haben wir unser Kommentarsystem geändert. Um kommentieren zu können, müssen Sie sich bei unserem Dienstleister DISQUS anmelden. Sollten Sie zuvor bereits ein Profil bei DISQUS angelegt haben, können Sie dieses weiter verwenden. Nutzer, die sich über den alten Portal-Login angemeldet haben, müssen sich bitte einmalig direkt bei DISQUS neu anmelden.

Live: Top-Artikel unserer Leser