Video auf der A8 aufgenommen

Rettungsgasse wird als Überholspur missbraucht - Polizei ist wütend

+
  • schließen

A8 - Ein unglaublich gefährliches und unverantwortliches Verhalten wird auf einem Video, auf der Facebook-Seite der Polizei Oberbayern Süd, dokumentiert. Eine vorbildlich gebildete Rettungsgasse wird von anderen Auto- und Lkw-Fahrern als Überholspur missbraucht. 

Speziell in den letzten Tagen, auch aufgrund der Wetterlage, ereigneten sich auf den bayerischen Straßen zahlreiche Unfälle. Oft wurden auch Personen zum Teil schwer verletzt. Speziell dann zählt jede Sekunde für die Rettungskräfte um Menschenleben retten zu können. Genau aus diesem Grund ist die Bildung einer Rettungsgasse so wichtig und unumgänglich. 

Im Video wird zunächst eine Rettungsgasse nach den Grundregel - "eins links, zwei rechts" vorbildlich gebildet. Doch dann nutzen einige Unbelehrbare die Gasse als Abkürzung und überholen die anderen Verkehrsteilnehmer. Ein Autofahrer fährt sogar Rückwärts um die "Überholspur" nutzen zu können. Ende vom Lied ist, dass es auch auf der Rettungsgasse zum Stau kommt und dies ein Durchkommen der Rettungskräfte verhindert. 

Unter dem Video schriebt die verärgerte Polizei: "Eine Rettungsgasse ist NICHT dafür da, dass man mal schnell durchfahren kann, wenn man es "eilig" hat! Dieses Verhalten ist rücksichtslos und gefährlich - es wird von uns nicht toleriert. Die Verkehrspolizei Rosenheim ermittelt nun gegen die Fahrzeuglenker."

Zurück zur Übersicht: Bayern

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentare

Live: Top-Artikel unserer Leser