Die Waldbrandgefahr geht zurück

"Feuer frei" für die restlichen Sonnwendfeiern!

  • schließen
  • Weitere
    schließen

Landkreise - Die vergangene Woche war die bisher heißeste dieses Jahres - zum Leidwesen der geplanten Sonnwendfeiern! Denn aufgrund der hohen Waldbrandgefahr mussten einige sogar abgesagt werden. Diese Woche scheint den Feuern aber nichts mehr im Weg zu stehen. 

Vergangene Woche überrollte Bayern eine Hitzewelle. Und das ausgerechnet in der Woche, in der es in den meisten Gemeinden Bayerns ohnehin schon heiß hergeht. Denn letzte Woche begannen anlässlich der Sonnenwende am 21. Juni die Feiern zum längsten Tag des Jahres. Auch das Johannesfest am 24. Juni wurde mit zahlreichen Johannifeuern gefeiert. 

Aber aufgrund der Hohen Waldbrandgefahr (Alarmstufe 4 von 5), konnten es einige Gemeinden nicht riskieren die Feuer zu entzünden. Manche, wie das Gipfelfeuer auf der Hochfelln am Samstag, mussten abgesagt werden, andere Gemeinden feierten auch ohne Feuer ausgelassen oder begrenzten es auf eine kleinere Feuerschale. 

Laut dem Deutschen Wetterdienst liegt die Gefahrenstufe für den Waldbrand momentan zwischen 3 und 4 und der Trend für die nächsten Tage fällt. Tolle Nachrichten für die restlichen Peters-, Hansl- und Sonnwendfeuer, die diese Woche noch geplant sind. 

Wir haben nachgeschaut und sagen Ihnen, wo Sie in dieser Woche noch entspannt, bei einem Sonnwendfeuer nach Vorbild der Kelten feiern können:

27. Juni

30. Juni

  • Petersfeuer Pfaffenhofen: Die Feier an der Ulmenstraße beginnt um 18 Uhr und wird von der Freiwillige Feuerwehr Pfaffenhofen ausgerichtete, die auch für die nötige Sicherheit sorgen werden. Einen Ersatztermin gibt es für den Fall eines Gewitters trotzdem, nämlich den 1. Juli. 
  • Petersfeuer Reitmering: Ab 19 Uhr laden gleich vier Reitmeringer Vereine zum Petersfeuer auf der "Bernauer Wiese" bei der Gebrüder-Troll-Str. ein. Für das "leibliche Wohl" ist bestens gesorgt mit Grillspezialitäten, Brotzeiten, Kaffee und selbst gemachtem Kuchen.  
  • Petersfeuer Eggstätt: Das Fest wird von der Freiwilligen Feuerwehr Eggstätt ausgerichtet und beginnt um 19 Uhr. Gefeiert wird beim Feuerwehrhaus, hier muss man also sicherlich keine Angst vor unvorhergesehenen Bränden haben. 
  • Petersfeuer Tengling: Am Freitag veranstaltet die Freiwillige Feuerwehr Tengling nach einigen Jahren Pause wieder ein Petersfeuer am Hochfeld. Um 19 Uhr geht's los, fürs leibliche Wohl ist gesorgt. Parken kann man in da Egartstraße Richtung Colomann. Falls das Wetter nicht mitspielen sollte, gibt es den Ausweichtermin am 1.Juli. 
  • Peterlfeuer in Gstadt: Ab 18 Uhr ist am Bauhof alles bereit für das Peterlfeuer. Für das leibliche Wohl und musikalische Unterhaltung ist in jedem Fall gesorgt. 
  • Pruttinger Petersfeuer: Dieses Jahr findet das Petersfeuer wieder am Sportgelände in Prutting ab 19 Uhr statt. Für das leibliche Wohl wird mit zahlreichen Schmankerl, wie Gyros und Hendl gesorgt. Auch für die ganz Kleinen gibt es etwas Besonderes: eine Hüpfburg wird aufgebaut. 

1. Juli

  • Peterlfeuer Bernau am Chiemsee: Die Bernauer Sportfischer laden zum traditionellen Peterlfeuer auf dem Clubgelände in Bernau-Farbing ein. Um 15 Uhr kann bereits gefeiert werden. Sobald es dunkler wird, entzünden die Bernauer das Feuer. 

8. Juli

  • Hanslfeuer Beyharting:  Anfang Juli wird immer noch gefeiert und zwar mit der Jugendfeuerwehr Beyharting. Der Ort des Geschehens ist das Feuerwehrhaus in Beyharting. 

In Ihrem Ort findet ebenfalls ein Sonnwendfeuer statt? Schreiben Sie die Infos doch in unsere Kommentarfunktion!

tz

Rubriklistenbild: © picture alliance / dpa (Symbolbild)

Zurück zur Übersicht: Bayern

  • schließen
  • Weitere
    schließen

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentare

Live: Top-Artikel unserer Leser