Bitte deaktivieren Sie Ihren Ad-Blocker

Für die Finanzierung unseres journalistischen Angebots sind wir auf die Anzeigen unserer Werbepartner angewiesen.

Klicken Sie oben rechts in Ihren Browser auf den Button Ihres Ad-Blockers und deaktivieren Sie die Werbeblockierung für . Danach können Sie gratis weiterlesen.

Lesen Sie wie gewohnt mit aktiviertem Ad-Blocker auf
  • Jetzt für nur 0,99€ im ersten Monat testen
  • Unbegrenzter Zugang zu allen Berichten und Exklusiv-Artikeln
  • Lesen Sie nahezu werbefrei mit aktiviertem Ad-Blocker
  • Jederzeit kündbar

Sie haben das Produkt bereits gekauft und sehen dieses Banner trotzdem? Bitte aktualisieren Sie die Seite oder loggen sich aus und wieder ein.

Am Mittwochabend in Landshut

Betrunkener Rechtmehringer (38) fährt Schlangenlinien – und klaut Notfallkoffer aus Rettungswagen

Die Mitteilung über einen in Schlangenlinie fahrenden Autofahrer in Landshut führte am Mittwoch (21. Dezember) gegen 17.50 Uhr zum Verlust des Führerscheins.

Die Polizeimeldung im Wortlaut:

Landshut – Ein 38-Jähriger aus Rechtmehring war erheblich alkoholisiert unterwegs und wurde deshalb in ein Landshuter Krankenhaus zur Blutentnahme gebracht. Nachdem die Maßnahme beendet war und der Mann wieder entlassen wurde, entwendete er aus einem Rettungswagen einen Notfallkoffer und warf ihn über einen Bauzaun, was zwei Krankenschwestern beobachten konnten. Da der Mann uneinsichtig war und weitere Straftaten zu befürchten waren, wurde er bei der Polizei ausgenüchtert. Die Polizei ermittelt jetzt wegen mehrerer Delikte gegen den Mann.

Pressebericht der Polizeiinspektion Landshut

Rubriklistenbild: © Zerbor/Imago

Kommentare