Landshuter Hochzeit 2017

Das grandiose Historien-Spiel ging feierlich zu Ende

  • schließen
  • Weitere
    schließen
+
Landshuter Hochzeit 201: Das grandiose Historien-Spiel ging feierlich zu Ende
  • schließen

Landshut: Alle vier Jahre ist es soweit: Dann wachsen die Haare und die Bärte im niederbayerischen Landshut für das große Historien-Spiel. Für innsalzach24.de war Fotoreporter Dominik Haberstock am letzten Sonntag mit seiner Kamera dabei.

Die "Landshuter Hochzeit 1475": Ein Mittelalter-Spektakel der Extraklasse. Weit über 2000 Mitwirkende lassen die Hochzeit der polnischen Königstochter Hedwig mit dem Landshuter Herzogssohn Georg seit den 80er Jahren des letzten Jahrhunderts alle vier Jahre wieder aufleben. Vier Wochen geht das dann. Höhepunkt jeder Woche ist der Sonntag. Da gibt’s den großen Zug der „Hochzeitsgesellschaft“ durch die Altstadt von Landshut. innsalzach24.de-Fotoreporter Dominik Haberstock war am letzten der vier Sonntage mit der Kamera dabei:

Das grandiose Historien-Spiel ging feierlich zu Ende 1

Dabei sein ist alles:

Jeder echte Landshuter muss mindestens ein Mal in seinem Leben selbst aktiv dabei gewesen sein.“ Zumindest sagt man das so. Was das konkret bedeutet? Frauen und Männer lassen sich die Haare wachsen, letztere teilweise auch den Bart stehen. Statt Jeans und T-Shirt gilt es dann, die mittelalterliche Gewandung anzulegen. Über alles wacht der Verein „Die Förderer“: Es soll alles so authentisch wie irgend möglich sein. Bei der „Landshuter Hochzeit 1475“ in entscheidenden Rollen mitzuwirken ist – wenn überhaupt – nur über ein Auswahlverfahren möglich. Wenn man so will und – wenn überhaupt – nur vergleichbar mit dem des Wiener Opernballs für die Debütantinnen und Debütanten.

Das grandiose Historien-Spiel ging feierlich zu Ende 2

Vier Wochen LaHo sind nun rum:

Jetzt geht es für viele der aktiven Teilnehmerinnen und Teilnehmer an der Landshuter Hochzeit erst einmal zum Friseur. Statt mittelalterlicher Gewandung gibt es jetzt wieder Jeans und T-Shirt und wenn es sein muss eben Anzug und Krawatte. 

Raphael Weiß/Dominik Haberstock

Zurück zur Übersicht: Bayern

  • schließen
  • Weitere
    schließen

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentare

Live: Top-Artikel unserer Leser