Bitte deaktivieren Sie Ihren Ad-Blocker

Für die Finanzierung unseres journalistischen Angebots sind wir auf die Anzeigen unserer Werbepartner angewiesen.

Klicken Sie oben rechts in Ihren Browser auf den Button Ihres Ad-Blockers und deaktivieren Sie die Werbeblockierung für . Danach können Sie gratis weiterlesen.

Lesen Sie wie gewohnt mit aktiviertem Ad-Blocker auf
  • Jetzt für nur 0,99€ im ersten Monat testen
  • Unbegrenzter Zugang zu allen Berichten und Exklusiv-Artikeln
  • Lesen Sie nahezu werbefrei mit aktiviertem Ad-Blocker
  • Jederzeit kündbar

Sie haben das Produkt bereits gekauft und sehen dieses Banner trotzdem? Bitte aktualisieren Sie die Seite oder loggen sich aus und wieder ein.

Streit um Party-Song eskaliert auf Weinfest in Landshut

Weil er „Layla“ spielen will: Waldkraiburgerin (27) schlägt Student mit Faust ins Gesicht

Der Party-Schlager „Layla“ polarisiert seit Monaten. Manche lieben ihn, manche hassen ihn – doch jetzt hat die Meinungsverschiedenheit über das Lied ein neues Level erreicht:

Landshut – Eine 27 Jahre alte Frau aus Waldkraiburg war am Dienstagabend (25. Oktober) auf einem Weinfest der Hochschule im Landshuter Stadtteil Schönbrunn zu Gast. Wie die zuständige Polizeiinspektion (PI) Landshut berichtet, war die junge Dame allerdings mit dem „Musikgeschmack des Veranstalters“ offenbar nicht einverstanden.

Ein 27-jähriger Student aus Regensburg spielte das Lied „Layla“, was letztlich dazu führte, dass ihm die Frau mit der Faust ins Gesicht schlug. „Bei der Anzeigenaufnahme wurde deutlich, dass beide erheblich alkoholisiert waren“, erklären die Beamten und fügen an: „Dafür, dass sich die 27-Jährige nicht beherrschen konnte, gibt‘s jetzt eine Anzeige wegen Körperverletzung“.

aic/Polizeiinspektion Landshut

Rubriklistenbild: © dpa (Symbolbild)

Kommentare