+++ Eilmeldung +++

Im Alter von 91 Jahren

US-Comedy-Legende Jerry Lewis ist tot

US-Comedy-Legende Jerry Lewis ist tot

Landshut: Vorwürfe gegen Polizisten

  • schließen
  • Weitere
    schließen

Landshut - Erneut sind schwere Vorwürfe gegen Polizisten in Bayern erhoben worden. Dabei geht es um Körperverletzung. Die Staatswanwaltschaft Landshut ermittelt.

In einem anonymen Schreiben an das Polizeipräsidium Niederbayern in Straubing werden dienst- und strafrechtliche Vorwürfe wie Körperverletzung gegen Beamte der Polizeiinspektion Landshut erhoben. Die dortige Staatsanwaltschaft habe Vorermittlungen eingeleitet, sagte Oberstaatsanwalt Georg Freutsmiedl am Mittwoch.

Eine Spezialeinheit des Polizeipräsidiums München sei mit den internen Ermittlungen beauftragt worden. Einzelheiten wollte Freutsmiedl nicht nennen. Zuerst hatte die „Süddeutsche Zeitung“ (Mittwoch) über die Vorwürfe berichtet.

Derzeit wird gegen einen bayerischen Polizisten wegen einer möglichen Gewalttat bei der Festnahme eines Mannes in Regensburg ermittelt. Der Beamte soll einem bereits auf dem Boden liegenden geistig verwirrten 24-Jährigen mehrfach mit der Faust gegen den Hinterkopf geschlagen haben. Mit den Ermittlungen in diesem Fall sei die zweite bayerische Spezialeinheit in Mittelfranken beauftragt worden, sagte ein Polizeisprecher.

In der Vergangenheit war insbesondere die Rosenheimer Polizei in die Schlagzeilen geraten, weil Beamte dort bei Einsätzen brutal gegen Bürger vorgegangen sein sollen. So soll der mittlerweile vom Dienst suspendierte dortige Polizeichef einen Jugendlichen auf der Wache grundlos zusammengeschlagen haben. Gegen den Beamten wurde inzwischen Anklage erhoben.

Das Amtsgericht Rosenheim stellte am vergangenen Freitag ein Verfahren gegen eine Familie wegen Widerstandes gegen Vollstreckungsbeamte ein. Die vier Beschuldigen hatten im Prozess jedoch von einer regelrechten Gewaltorgie der Polizisten bei einem Routineeinsatz berichtet.

dpa

Rubriklistenbild: © dpa

Zurück zur Übersicht: Bayern

  • schließen
  • Weitere
    schließen

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentare

Live: Top-Artikel unserer Leser