Tauziehen hat ein Ende: Landtag beschließt Stimmkreisreform

+
Beschlossene Sache: die Stimmkreisreform im Landtag.

München - Sie ist verabschiedet: Das wochenlange Hin und Her hat endlcih ein Ende: Der Landtag hat die Stimmkreisreform verabschiedet. Und einige Regierungsbezirke haben jetzt einen Stimmkreis weniger

Nach wochenlangem Tauziehen innerhalb der schwarz-gelben Koalition und mit der Landtags-Opposition ist die Stimmkreisreform beschlossene Sache: Oberfranken und die Oberpfalz verlieren wegen des Bevölkerungsrückgangs jeweils einen Landtags-Stimmkreis, Oberbayern bekommt im Gegenzug einen Stimmkreis und ein Listenmandat hinzu.

Der Landtag billigte das Konzept am Donnerstag mit den Stimmen der beiden Regierungsparteien CSU und FDP. FDP-Fraktionschef Thomas Hacker, der in Oberfranken vergeblich für eine andere Stimmkreiseinteilung gekämpft hatte, enthielt sich. Die neue Aufteilung der Stimmkreise gilt von der Landtagswahl 2013 an.

lby

Zurück zur Übersicht: Bayern

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentare

Ab dem 25.5.2018 gilt die Datenschutzgrundverordnung. Dazu haben wir unser Kommentarsystem geändert. Um kommentieren zu können, müssen Sie sich bei unserem Dienstleister DISQUS anmelden. Sollten Sie zuvor bereits ein Profil bei DISQUS angelegt haben, können Sie dieses weiter verwenden. Nutzer, die sich über den alten Portal-Login angemeldet haben, müssen sich bitte einmalig direkt bei DISQUS neu anmelden.

Live: Top-Artikel unserer Leser