Lange Haftstrafen für Schläger gefordert

Passau - Der 18-Jährige, der in Passau einen Kinobesucher zusammengetreten hatte soll für vier Jahre und neun Monate ins Gefängnis fordert der Staatsanwalt. Auch sein Kumpan soll noch länger sitzen.

Die Staatsanwaltschaft will zwei jugendliche Schläger aus Passau für mehrere Jahre ins Gefängnis schicken. In einem Prozess vor dem Passauer Landgericht forderte der Ankläger für einen 18-Jährigen, der einen Kinobesucher grundlos zusammengetreten hatte, eine Jugendstrafe von vier Jahren und neun Monaten. Ein Freund des Mannes, der an dieser und fünf anderen Gewalttaten beteiligt war, soll noch ein Jahr länger ins Gefängnis. Beide hatten den Überfall auf den ihnen völlig fremden Kinobesucher zugegeben. Ein weiterer Angeklagter soll ein Jahr und neun Monate Haft ohne Bewährung erhalten. 

lby

Rubriklistenbild: © dpa

Zurück zur Übersicht: Bayern

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentare

Ab dem 25.5.2018 gilt die Datenschutzgrundverordnung. Dazu haben wir unser Kommentarsystem geändert. Um kommentieren zu können, müssen Sie sich bei unserem Dienstleister DISQUS anmelden. Sollten Sie zuvor bereits ein Profil bei DISQUS angelegt haben, können Sie dieses weiter verwenden. Nutzer, die sich über den alten Portal-Login angemeldet haben, müssen sich bitte einmalig direkt bei DISQUS neu anmelden.

Live: Top-Artikel unserer Leser