Sekundenschlaf: Drogerieartikel auf der A92

Langenpreising - Ein Lkw-Fahrer aus dem Landkreis Mühldorf ist am Montagmorgen auf der A92 verunglückt. Auslöser war vermutlich ein Sekundenschlaf.

Ein 31-jähriger Lkw-Fahrer aus dem Landkreis Mühldorf befuhr gegen 3.50 Uhr die A92 in Richtung Deggendorf. Vermutlich wegen eines Sekundenschlafs kam er dann mit seinem Lastzug nach rechts von der Fahrbahn ab und beschädigte die rechte Leitplanke auf einer Länge von rund 50 Metern. Dann gelang es ihm, die Zugmaschine wieder auf die Fahrbahn zu ziehen, dabei riss aber der Anhänger ab und die Ladung (Drogerieartikel) verteilte sich auf dem rechten Fahrstreifen.

Lkw-Unfall auf der A92

Der Fahrer blieb unverletzt. Der Sachschaden beläuft sich aber auf etwa 22.000 Euro.

Die Feuerwehren aus Eitting und Erding sowie das THW waren bis in die frühen Morgenstunden mit der Säuberung der Fahrbahn beschäftigt. An der Unfallstelle kam es zeitweise wegen der Aufräumarbeiten zu Behinderungen.

Rubriklistenbild: © Sascha Weber (executv)

Zurück zur Übersicht: Bayern

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentare

Live: Top-Artikel unserer Leser